Was war das für eine Operations "Droge"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da hat man dir eine schöne Regionalanästhesie gemacht, also nur die Nerven des gebrochenen Beines betäubt. Wahrscheinlich wurde angesichts der Dauer der Betäubung (7 Stunden, hast du gesagt) Ropivacain verwendet, Handelsname Naropin.

Das lustige Gefühl im Kopf wird allerdings nicht vom Zeug kommen, dass du ins Bein bekommen hast, sondern von einem zusätzlich in die Vene gespritzten medikament zum "entspannt machen" (ich nenne das gern "Weichmacher", weil es die Birne schön weich macht ...) . Ich tippe dabei auf Midazolam, Handelsname Dormicum. Das ist eigentlich ein Schlafmittel, aber das entspannte Lustigsein ist auch eine mögliche Wirkung.

Wird kaum irgendwas sein, dass du dir einfach so in der Apotheke holen kannst - falls du auf irgendwelche Gedanken gekommen bist. Alternativ könntest du aber mal bei dem Krankenhaus nachfragen, dann hast du auf jeden Fall zu 100% die richtige Antwort. Wir können dir hier leider nur Vermutungen präsentieren. Liebe Gruß :-)

Wahrscheinlich Morphium, obwohl ich weiß nicht, denn das wird nur bei Stärksten schmerzen bzw. starke Verletzungen eingesetzt, Jedenfalls ist Morphium ein Opiat

Könnte schon sein weil es war ein starker Bruch und die meinten ohne dieser Droge also den Spritzen würde ich Bewusstlos werden weil sie mussten das Bein halt so einrenken

0

Denke Morphium

Was möchtest Du wissen?