Was war das bitte für ein Traum,Wachtraum?

1 Antwort

Das hört sich nach Schlafparalyse an...

Das ist eine Schlafstörung, bei der du zwar, wie du es ja beschrieben hast, körperlich wach wirst, d.h. die augen öffnet und deine umgebung wahrnimmst, der traumzustand und die REM-Atonie (Bewegungsunfähigkeit im Schlaf) allerdings weiterhin vorhanden sind. Es ist Praktisch ein zwischenzustand zwischen wach und träumend, daher kommt auch dass du dir so sicher bist, wach gewesen zu sein: weil du es warst, allerdings im Wachzustand weiter geträumt hast!

Es ist sehr wichtig dass du dir vor Augen führst, dass das was du wahrgenommen hast nicht real war. Das hilft dabei, diesen zustand zu überwinden! Wenn du dieses Erlebnis noch einmal hast, denke egal was auch passiert, immer daran dass es nicht real ist und du nicht in Gefahr bist, auch wenn es sich so anfühlt, dieser Gedanke alleine kann das Elebnis unter Umständen bereits beenden! Um dieser Schlafparalyse zu entfliehen, kannst du versuchen, laut zu atmen, um dich damit selbst aufzuwecken oder du kannst versuchen, deine Zehen oder Finger zu bewegen (achte darauf, niemanden dadurch zu verletzen). Meistens reicht eine kleine willkürlich durchgeführte bewegung, um dich von der Schlafparalyse zu befreien. Außerdem kann es Helfen, ein Nachtlicht aufzustellen und es während eines solchen erlebnisses anzuschauen.

Am wichtigsten ist allerdings, dass du dir immer Bewusst sein musst, dass das was du wahrnimmst nicht real und nicht gefährlich ist, egal wie real es sich anfühlt! Außer dass es ein unangenehmes gefühl ist, droht dir keine Gefahr! Und auch wenn die oben gennanten "Tricks" nicht funktionieren, wirst du spätestens nach einigen Minuten von alleine "vollständig" aufwachen.

Ich versuche dir hier mit Ratschlägen zur Seite zu stehen, allerdings bin ich kein Arzt und wenn du damit wirklich probleme hast, kann dir ein Arzt viel besser helfen als es irgendwer im Internet jemals könnte. 

Danke, aber das ding ist, als ich in den Spiegel schaute und es anfing war ich mir bewusst dass es ein traum ist da ich es schon öfter hatte. Aber dann sah ich mein zimmer und alles war so real

0
@ilio147

Das lag einfach daran, dass du als du gemerkt hast, dass es ein traum ist, zwar aus dem schlafzustand aber noch nicht aus dem traum aufgewacht bist. Du warst dann in diesem zwischenzustand, in dem du zwar so wach bist, dass du deine Umwelt (hier: dein zimmer) wahrnimmst, der traum aber immer noch im gange ist und sich mit deiner realen wahrnehmung vermischt.

Mach dir aber keine sorgen, das haben viele menschen, ich hatte das auch schon :) stell dir einfach mal versuchweise ein nachtlicht neben dein bett, dass müsste dem ganzen dann auch schnell ein ende bereiten. Wenn es nicht hilft, dann frag einen arzt, aber mach dir keine sorgen, der hält dich nicht für verrückt oder gibt dir irgendwelche medikamente, sondern erklärt dir einfach methoden, mit denen du trainieren kannst, dich selbst auf kommando aufzuwecken, das ist ganz unproblematisch und geht normalerweise auch ziemlich schnell :)

0

Was möchtest Du wissen?