Was war da los mit mir, hat das eine Bezeichnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erinnerung hinter schleiern oder undeutlich, wie unecht oder im Traum.... klingt massiv nach dissoziativer Wahrnehmungsstörung. Möglicherweise Derealisation im Zusammenhang mit Wutanfällen bzw emotionalen Ausbrüchen.

Ist übrigens ein Kriterium der Borderline-Störung die Dissoziation. Unangemessene Wutanfälle und Emotionale Ausbrüche ebenfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du beschreibst es ja eigentlich schon selbst:

Emotionale Instabilität kann durchaus zu solchen Wutausbrüchen führen.

Zudem hast du Trevilor ziemlich schnell abgesetzt, was auch noch etwas "wurmen" kann.

Zusätzlich hast du, laut eigener Aussage, kaum etwas gegessen.

(Es kommt schon wieder) Und eine Impulskontrollstörung.

Das alles hat sich in einem Moment vereint, vielleicht warst du irgendwie aufgebracht oder hast dich geändert oder Borderline hat Hallo gesagt (das ist jetzt nicht böse gemeint oder so, falls man mich hier jetzt falsch versteht).

Dein Kopf ist dann in eine Art "Ohnmacht" oder (bestes Wort ever) "Overdrive" gegangen, und daher kommen dann auch so verschleierte Erinnerungen u.ä.

Viele Grüße und Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in der Psychartrie bist, wird dir ein Arzt, der dich und deine Diagnosen genau kennt, sicher besser sagen können, was mit dir los ist, als irgendwelche fremden Leute auf gutefrage, die dich weder kennen, noch den Anfall miterlebt haben.
Das könnte was damit zu tun haben, dass du dein Antidepressivum abgesetzt hast (warum hast du das überhaupt gemacht? weiß ein Arzt davon?)aber genau wissen können das wirklich nur Ärzte.
Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich weiß nicht, ob Dir das jetzt weiterhilft - aber soetwas nennt man ausagieren.

Du hast ausagiert .

Das heißt, dass Du Deine Emotion in eine Handlung umgesetzt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?