Was war bei euch früher euer Lieblingskinderbuch?

...komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Mit den Klassikern macht man meist nichts falsch: Heidi (das Buch ist was ganz anderes als einen Film dazu zu sehen!), Tom Saywer und Huckelberry Finn,Die unendliche Geschichte (auch hier: das Buch!!) Märchen habe ich auch geliebt: 1001 Nacht oder Russische.

Als ich nachher selber lesen konnte, hat meine Mutter mir Bücher aus der Reihe ABC - Ich kann lesen geschenkt. Vor allem damit ich wirklich lesen gelernt habe und nicht den Fibeltext auswendig runtergebetet habe. Märchen habe ich auch sehr geliebt. Dank meiner Eltern habe ich aber ein sehr breites Spektrum gehabt. Märchen, Tiergeschichten, Jules Verne, utopische Sachen. Es kommt sehr auf das Alter und die Interssen der Kinder an. Aus der Reihe Was ist das (Oder heißt sie Was ist was) habe ich z. B. dem Sohn meiner Freundin einige Bücher geschenkt, da mich solche Nachschlagewerke auch selbst interessierten. Man kann damit auch das Interesse wecken.

Ich hatte mehrere Lieblingsbücher. An erster Stelle "Der kleine Lord von Frances Eliza Burnett, dann kamen die "5 Freunde Bücher von Enid Blydon".

Ich erinnere mich an einige, vor allem: Die Rote Zora und Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer.

Ich liebte die Bücher von Astrid Lindgren,hatte auch welche von Enid Blyton und Marie Louise Fischer

Alles von Astrid Lindgren, Seemaus Josefine & Leuchtturm Josefine von K.H. Giess, Die drei ???, Die Abenteuerserie von Enid Blyton (8 Bände), Die Löwe-Bücher von Max Kruse, Kleiner König Kalle Wirsch von Tilde Michels, Jim Knopf und Märchenbücher aller Art.

Meine absoluten Lieblingsbücher waren "Försters Pucki" Es gab ganz viele Bände, von der Wiege bis zu Bahre sozusagen. Ach ja, von Magda Trott LG Lotusblume

Hanni und Nanni, Dolly, 5 Freunde und alle anderen Bücher von Enid Blyton, sowie die Bücher von Astrid Lindgren wie Pippi Langstrumpf, Die Kinder aus Bullerbü etc.

Ich fand alle Bücher von Erich Kästner toll, vor allem der Klassiker "Emil und die Dedektive"

DER Klassiker !

0

Als Bilderbuch waren das die Abenteuer von Petterson und Findus (Habe sogar meine Katze nach Findus benannt ;-))

Als Textbuch 5 Freunde, TKKG, Burg Schreckenstein und die Unendliche Geschichte

Wenn man Comics noch dazuzählen will dann muss ich Donald Duck und Asterix erwähnen.

Puh der Bär war mein absolutes Lieblingsbuch über längere Zeit.

Conny macht das Seepferdchen, Raudi aus dem Tierheim; also Pixy-Bücher. Die sind für jedes Alter was !!!

Die Abenteuerbücher von Enid Blyton.

Die drei Bücher der Höhlenkinder von E.Th.Sonnleitner, in denen die Entwicklung der Lebensweise zweier, von der Welt abeschlossener Kinder bis zum Alter, in drei Etappen von der Steinzeit bis zum Bergbauernleben geschildert wird.

Die Hauptbände von Karl May.

Ich habe so viel gelesen, ich weiß gar nicht mehr, was alles..... Mein Sohn (Jan) hat folgende Bücher regelrecht verschlissen:

  • TKKG,

  • der kleine Hobbit

  • Alles von Michael Ende

  • alles von Karl May

Meinem Patenkind habe ich jedes Jahr einen Büchereiausweis geschenkt und dazu einen Gutenschein auf Lebenszeit, dass wir einmal im Monat zur Bücherei gehen. Hat den Vorteil, dass die Bücher immer pünktlich wieder abgegeben werden können und der Lesestoff nie ausgeht.....

Mein Lieblingsbuch war 1 Milliarden Dollar.

Die bücher von Astrid Lindgrehn (schreibt man die so?). Den Michel und die Kinder aus Bullerbühl fand ich super.

Lindgren (ohne h) und Bullerbü.

0

Blauvogel, alles von Erich Kästner, Onkel Eskimo

Und jetzt noch ein Sachse: Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt, Hirsch Heinrich, Alfons Zitterbacke, der brave Schüler Ottokar, die Schwalbenchristine, Tuppi Schleife.

Hanni und Nanni, Bille und Zottel und die "Drei ???".

Die Bücher von Enid Blyton und Erich Kästner

Was möchtest Du wissen?