Was wäre wenn es Zeitreisen bereits gab und man durch die Folge einer großen Katastrophe bereits die Zeit geändert hat?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So etwas hätte mindestens zur Bedingung, daß dadurch keinerlei Pardoxien entstehen dürfen.

Es müßte also die Bedingung erfüllt werden, daß nichts geschehen darf, durch das verhindert wird, daß eine Technik für Zeitreisen erfunden wird, und es müßte die Bedingung erfüllt werden, daß die Ursache für die Vornahme einer solchen Zeitreise plötzlich nicht mehr existiert.

Wenn also der Auslöser für den Versuch einer solchen Zeitreise die Kenntnis von einer großen Katastrophe war, dann wäre die Zeitreise in Verbindung mit der Katastrophenverhinderung nicht möglich, weil danach niemals ein Grund dafür entstehen würde, die Zeitreise vorzunehmen, was dann natürlich ein Paradoxum wäre, das logisch nicht möglich ist.

Selbst die Vorstellung, daß es doch möglich wäre und daß dann eben ein Paralleluniversum entstehen würde - eines mit und ein anderes ohne diese Katastrophe - ist logisch falsch, weil ein solches Entstehen bedeutet, dann zum Zeitpunkt der Vornahme der Zeitreise ein solches Paralleluniversum existieren müßte, weil es ja aufgrund der Zeitreise bereits lange vor Beginn der Zeitreise entstanden wäre - also ebenfalls ein Paradoxum.

Doch angenommen, die Zeitreise würde aus einem völlig anderen Grund stattfinden, und die Verhinderung der Katastrophe wäre ein zufälliges Nebenprodukt der Unternehmung, und auch die Bedingungen für das Erfinden der Zeitreisentechnik zum genau richtigen Zeitpunkt würde dabei nicht gelöscht werden, dann wäre dennoch der Umstand existent, daß es unvorhersehbar bliebe, ob das Ausbleiben der Katastrophe verhindert, daß eine Zeitreisentechnik jemals erfunden wird.

Selbst wenn so nicht unmittelbar ein Paradoxum entstünde, wäre da noch die Erkenntnis der Problematik, so daß man - sofern man noch über genügend Intelligenz verfügt - von einer solchen Zeitreise absehen würde und stattdessen ggf. bis in alle Ewigkeit darüber nachdenken würde, wie man dieses Dilemma umgehen kann - was dann auch schon wieder fast so etwas wie ein Paradoxum wäre.

immer diese Zeitreisen..............

0

Hängt davon ab, inwieweit die Zeitreise funktionieren würde. Es kann auch sein, dass einfach ein Paralleluniversum aufgespalten wird, in dem wir uns befinden, wir würden uns dann nicht an die Katastrophe erinnern, in dem anderen Universum in dem die Katastrophe stattfand würde sie aber immernoch stattfinden.

Ansonsten gäbe es das Problem, dass es nie einen Grund gäbe zurückzureisen, wenn keine Katastrophe stattfand, wodurch die Katastrophe aber wieder stattfindet wodurch es wieder einen Grund gibt zurückzureisen und die Katastrophe zu verhindern, wodurch es wieder keine Katastrophe gab, die einen Grund liefert zurückzureisen etc...

Das funktioniert so nicht da die Person dann 2 mal da wäre. Man müsste die Ursache beheben, wieder nach vorne Reisen und fertig

Was möchtest Du wissen?