Was wäre wenn es keine strafliche Ahndung gäbe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Vergehen wird nicht strafrechtlich verfolgt, also Polizei oder Staatsanwaltschaft haben die Sache als erledigt betrachtet. Wenn Du aber meinst, es sollte so etwas gar nicht möglich sein, das könnte es nicht geben, die Welt würde verkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So was erlebt man doch immer mal wieder, besonders in Gebieten von Naturkatastrophen oder dort wo Kriege toben. Klasssischer Fall war die Überschwemmung in New Orleans. Zeitweilig gab es dort keine Staatsmacht mehr, mit der Folge, dass die Zahl der Raubüberfälle, Einbrüche und Vergewaltigungen signifikant anstieg.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spirit528
20.02.2016, 18:15

Solch ein Ereignis versetzt einen in einen gewissen Überlebensmodus und lässt sich kaum auf den Alltag übertragen. Doch bei der jetzigen Gier und dem Neid der Menschen würde auch das wohl passieren, wenn sie keine Angst vor staatlicher Gewalt hätten, die ebenso wenig richtig ist wie ein Raubüberfall oder eine Vergewaltigung.

0

Das möchte ich mir garnicht vorstellen, was denn noch so alles Fatales passieren würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das System lässt uns im Glauben, dass Anarchie in gewaltsamen Chaos enden würde. 

Doch Plündereien sind die Folge vom unnatürlichen Ungleichgewicht zwischen arm und reich bzw. davon, dass es überhaupt arm und reich unterschieden werden muss. 

Wenn jeder Mensch bei vollem Bewusstsein wäre, bräuchte man keine staatliche Repression, die ohnehin fragwürdig ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?