was wäre wenn ein diabetiker kein insulin mehr zu hause hatt..?

9 Antworten

Es kommt darauf an welches Insulin nicht mehr da ist. Sollte das normale Insulin weg sein hat, man als Diabetiker eig. noch genug Zeit, da man ja nicht unterzuckern kann. Dies gilt natürlich nicht wenn man gerade gegessen hat. Da man aber meistens vor dem Essen spritzt und dadurch merkt, dass nichts mehr da ist, sollte das kein Problem sein. Also könnte man theoretisch,elches Insulin nicht ehr da ist. Sollte das normale Insulin weg sein hat, man als Diabetiker eig. noch genug Zeit, da man ja nicht unterzuckern kann. Dies gilt natürlich nicht wenn man gerade gegessen hat. Da man aber meistens vor dem Essen spritzt sollte das kein Problem se wenn man wenig isst auch erstmal ohne auskommen. Da man aber als Diebetiker meistens bei einer Stammapotheke ist, die die Daten eingespeichert haben und sommit wissen, dass man Insulin brauch, haben sie auch meisten was auf Vorrat und man kann das Rezept nachrreichen. Sollte diese Apotheke ausgerechnet nicht offen haben, geht man zu seinem behandelnden Krankenhaus, sollte dies aus irgendeinem Grund (was eigentlich unmöglich ist) auch nicht gehen, kann man immernoch wie meine Vorgänger schon sagten zu einer Notfall-Apotheke gehen und mit dem Diabetikerausweis sein Insulin holen.

Sollte derjennige sein Langzeitinsulin nicht mehr besitzen, könnte er im größten Notfall am nächsten einfach die Insulindosis des normalen Insulins extrem hochsetzen, sodass er dieses ausgleichen würde. Ansonsten kann man genauso handeln wie oben erwähnt.

Sollte der Patient überhaupt kein Insulin mehr haben, bleiben ihm drei Möglichkeiten, 1. Nichts mehr essen (was die unwahrscheinlichste Möglichkeit ist), 2. so verfahren wie oben oder 3. mal einen Tag weniger Kohlenhydrate essen und einen viel zu hohen Zuckerwert haben, den man am nächsten tag wieder mit Insulin runterregelt.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Viele Grüße Toad12

I.d.R. sollte das nicht passieren da die Dosen ja eingeteilt sind - der Patient weiß also wann ihm das Zeug ausgeht, folglich auch wann er neues braucht.

Ich würde zum Sonntagsdienst und dann in die Notfallapotheke fahren. Wenn es ganz schnell gehen muss, in die Notaufnahme im Krankenhaus.

Was möchtest Du wissen?