Was wäre wenn ein ausgewiesener Flüchtling zurück käme?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein "flüchtling" geht einkaufen im nachbars staat ? 

Ne oder. Der hat sicher einen anderen status. 

Nur zurückwollte ?

Lol, auch schöne formulierung.

Viele leute tauchen unter weil abgeschoben, wenn die gefasst werden gehs ans eingemachte. Aber deine frage.. Gute frage^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wissensdurst84
19.01.2016, 00:46

Komische Satzbaustellung

2

Guten Abend,

ich halte diesen Fall für ziemlich unrealistisch. Ich denke nicht, dass ein Flüchtling, gegen den hier das Abschiebungsverfahren läuft bzw. die Ausweisung, ins Ausland fährt und dann nach Deutschland zurück kommen möchte. Aber angenommen der fiktive Fall würde eintreten, dann würde ihm der Zutritt an der Grenze zurück in die Bundesrepublik Deutschland vermutlich nicht verwehrt werden, solange ein Einspruchsverfahren noch läuft, oder kein endgültiges Urteil vorhanden ist. Solange der Rechtsweg nicht ausgeschöpft ist, wird er vermutlich wieder in das "gelobte Land" einreisen dürfen.

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xenoxis
19.01.2016, 00:51

Ich bin von dem Fall ausgegangen, dass alle Rechtsmittel ausgeschöpft wurden und die Ausweisung rechtskräftig ist.

1
Kommentar von xenoxis
19.01.2016, 00:58

Also müsste er dann sein Glück im Nachbarland versuchen?

1

Was möchtest Du wissen?