Was wäre wenn die Muslimischen Länder sich vereinen würden?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Unwahrscheinlich 93%
Wahrscheinlich 6%

25 Antworten

Unwahrscheinlich
Es gibt ja viele Muslimische Länder, die sogar noch nebeneinander liegen. Was wäre also wenn all diese Länder sich vereinen würden?

Was dann wäre? Dann wären die Politiker in diesen Ländern zu Verstand und Vernunft gekommen und würden die religiösen Überlieferungen ihres Glaubens, z. B. den Koran, und vorallem die religiösen Gegensätze, die hemmungslosen Fanatismus am Leben erhalten, mit aufgeklärten Augen betrachten. Aber derzeit sind der Koran und andere Lehrschriften des Islam noch die wahren Grundgesetze aller dieser Länder, und z. B. im Koran ist eine solche politische Vereinigung, etwa nach dem Vorbild der EU, nicht vorgesehen.

Wären sie die dann neue Weltmacht?

Ja, durchaus.

Das neue Osmanische Reich?

Nein. Die Türkei wäre zwar ein mächtiges Land in dieser Vereinigung, aber nur eines unter vielen. Außerdem wäre die Grundlage dieser Vereinigung ohne Demokratie nicht möglich - und demokratisch ist das Osmanische Reich nie gewesen.

Wie würde die restliche Welt darauf reagieren?

Demokratische Länder und auch die EU würden diplomatische und auch wirtschaftspolitische Beziehungen zu dieser Vereinigung unterhalten.

MfG

Arnold

Woher ich das weiß:Berufserfahrung
Unwahrscheinlich

Du darfst nicht vergessen, dass es sich um unterschiedliche Nationalstaaten handelt, die vielfach erst seit 50-60 Jahren unabhängig sind (vormals Kolonialstaaten) und somit noch recht jung eigene Interessen verfolgen.

Der politische Zusammenschluss geschieht in der so genannten "Arabischen Liga" und da gibt es oft keine einhellige Meinung im Umgang mit diversen Themen. Daneben gibt es noch die "Organisation für Islamische Zusammenarbeit", in sich noch viel mehr Länder zusammengefunden haben - aus rein religiösen Gründen.

Zudem gibt es seit dem arabischen Frühling in vielen Ländern (noch) keine konstante Politik bzw. Regierung, die einheitlich fürs ganze Land würde sprechen könnten. Dann sind unterschiedliche Regierungsformen zu berücksichtigen - absolute Monarchien, representative Monarchien, Demokratien, Diktaturen usw. Und zwischen Pakistan im Osten und Marokko im Westen liegen doch einige tausende Kilometer kultureller Unterschied.

Und schau Dir die EU an - die gemessen daran - sehr homogen ist und selbst da kann man sich manchmal nicht einigen.

Woher ich das weiß:Hobby – Persönliches Interesse seit Kindheitstagen
Unwahrscheinlich

Das war doch das Ziel vom IS, bzw. ist es. Ein weltweites Kalifat. Einige Länder mögen ja durchaus gute Beziehungen untereinander haben, aber dass alle sich vereinen, unter einem Oberhaupt, nach jahrhundertelamgem Bekriegen der unterschiedlichen Richtungen wird wohl utopisch sein.

Was möchtest Du wissen?