Was wäre passiert, wenn Großbritannien und Frankreich Nazi Deutschland nicht den Krieg erklärt hätte, nachdem Polen angegriffen wurden ist?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hitler hätte wahrscheinlich die Sowjetunion angegriffen und hätte diesmal gewonnen. Osteuropa wäre auf längere Zeit dem Rassenwahn zum Opfer gefallen. Es wären noch viel mehr Menschen aus Hass vernichtet worden, als in der Realität. Wenn GB und Frankreich bis dahin immer noch nicht eingegriffen hätten, wäre Deutschland durch die Länder im Osten ungemein gestärkt. Hitler hätte viel mehr Zugriff auf Öl, Fabriken und Essensvorräte.

Ich vermute, GB und Frankreich hätten zu dem Zeitpunkt keine Chance mehr auf einen Sieg, höchstens wenn die USA von Anfang an direkt Truppen nach Europa schicken würden. Es stehen dann 3 Abzweigungen in der Geschichte zur Auswahl.

1. Die Alliierten erklären Krieg

2. Nazideutschland erklärt den Krieg

3. Es entsteht ein Kalter Krieg mit angespanntem Frieden, wobei keiner dem anderen vertrauen würde.

Die Frage ist ob Hitler überhaupt Krieg mit den Alliierten wollte. GB wollte er eigentlich immer als Bündnispartner haben, weil er sie als germanische Brüder ansah. Und was Frankreich angeht, so kann man nur spekulieren, ob er nur wegen Elsass-Lothringen einen Krieg vom Zaun brechen würde. Denn Hitler schrieb auch in Mein Kampf, dass er den ewigen Germanenzug nach Westen stoppen und nach Osten richten wolle. Nun da er im Osten hat was er will, käme es wohl ganz darauf an wie größenwahnsinnig Hitler zu dem Zeitpunkt geworden ist und wie weit die Alliierten ihm in der Kolonialfrage entgegen kommen.

Mein Fazit ist, dass wenn die Alliierten nicht Polen beigestanden hätten, große Teile Europas auf längere Sicht unter dem Nationalsozialismus ständen. Verschiedene Historiker und Autoren, haben Szenarios entworfen, in denen Deutschland im Grunde die ganze Welt kontrolliert. Diese Szenarios sind gar nicht so unrealistisch wie man zunächst meint. Wir hatten viel Glück in unserer Geschichte!

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

1

Nein, es hätte nichts geändert.

Deutschland war extrem aggressiv drauf und hat reihum Länder angegriffen, mit denen es Nichtangriffspakte geschlossen hatten (z.B. Polen, so fängt es schon an), oder denen es den Resepkt der territorialen Integrität zugesichert hatte (Dänemark, Norwegen) oder deren Neutralität es anerkannt hatte (Österreich, Benelux)...

Das sind nur Vermutungen, die Frage kann dir niemand zu 100% beantworten. Ich kann dir ja auch nicht sagen, ob ich verschlafen hätte, wenn ich heute Morgen nicht zufällig diesen riesigen schwarzen Schmetterling vor meiner Nase gehabt hätte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nichts.

Das Völkerrechtsverbrechen der Nazis und ihrer rechten Helferlei in Gestalt des Überfalls auf Polen ist in praktischer Hinsicht ja zunächst weitgehend folgenlos geblieben.

Die Nazis hätten immer noch Frankreich überfallen.

Glaube aber die Siegchancen der Nazis wären am Ende höher gewesen, als so wie es wirklich gekommen ist. Man hätte nämlich so einen 2. WK herauszögern können, bis man die Atomwaffe hatte, an der schon gearbeitet wurden ist.

0
@Newbey

Man hätte ihn vielleicht so verzögert, dass auch ein paar A-Bomben auf das Ruhrgebiet gefallen wären.

1
@Newbey

Wir haben hier Glaubensfreiheit. Insofern darfst du über spekulative Alternativszenarien zur historischen realität gerne glauben, was immer du möchtest und am grünen Tisch auch eindimensionalBedingungen ersinnen, nach denen die nazis den 2. WK hätten gewinnen können. :-) Alleine HABEN SIE NUNMAL NICHT GEWONNEN und notwendigerweise verloren. :-)))

Warum hätten z.B. Frankreich und GB ihrerseits nicht die zeit nutzen und sich militärisch besser rüsten sollen und können? Warum hätten sie einen Überfall Nazideutschlands auf Russland nicht ausnutzen sollen, um Deutschlnd anzugreifen, was ja ohnehin ihre Verpflichtung aus dem Abkommen mit Polen gewesen ist?

Aber bitteschön. Meinetwegen kannst du gerne in deiner Phantasie HJ-Uniform anlässlich der jahrestages des Sieges an der Loge des Führernachfolgers im Stechschritt in "Germania" vorbeitölpeln. Das tut ja keinem weh. :-)

0
@atzef

So viel ideologische Befangenheit in einem Kommentar. Warum äußerst du dich zu dem Thema, wenn du nicht eine neutrale Antwort geben kannst. Such dir doch eine Frage, wo du deine ideologischen Antworten geben kannst. Hier aber nicht.

0

Ob die Nazis Frankreich wirklich überfallen hätten ist fraglich. Der Westen war nicht Hitlers Hauptaugenmerk.

0
@Luca1871

Andererseits waren GB und Frankreich Polens Verbündete und eigentlich zur Kriegserklärung an die Nazis verpflichtet. Das spekulative Szenario besagt ja, sie seien der Verpflichtung nicht nachgekommen. Warum hätten sie gewonnene Zeit nicht in zielstrebige Aufrüstung investieren sollen und zuschlagen mögen, als die Nazis tief im osten in Schlamm, Dreck und Kälte feststeckten...? :-)

Aber wie gesagt, jedem das, was ihm gefällt und wenn du gerne den 2. WK in deiner Phantasie für die nazis gewinnen möchtest - bitteschön. :-)

0
@atzef

Will er vllt. gar nicht. Vllt. will er auch einfach nur realistisch denken, ohne irgendwelche ideologischen Befangenheiten.

1

Hätte, hätte, Fahrradkette....

Was möchtest Du wissen?