Was wäre normalerweise die richtige Vorgehensweise einer Selbstständigkeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das wichtigste ist eine fundierte Ausbildung in dem ereich, damit man weiß, was man tut.

Dann sollte vor allem anderen ein Existenzgründungsseminar besucht werden. Ein Coaching in den ersten 6 Monaten sollte sich daran anschließen.

Bevor man irgendwelches eigenes Geld in die Hand nimmt, muss vor allem die Finanzierung des gesamten Projekts für die ersten 3 Jahre geklärt sein.

Sonst wirst du diese ersten 3 Jahre nicht überstehen.

MarcoAH 25.06.2014, 14:16

Das mit den ersten drei Jahren ist ein kleines Problem. Da müsste ich auf jeden Fall mit der Bank wegen der Finanzierung sprechen.

Ansonsten habe ich in dem Bereich eine fundierte Ausbildung (als Kaufmann im Einzelhendel) und einige Jahre Erfahrung. Auch habe ich BWL-Kenntnisse, da ich BWL studiert und den Fachwirt (IHK) gemacht habe. Habe in BWL den Schwerpunkt Marketing gehabt, der auch sehr hilfreich sein kann und in der Buchhaltung habe ich auch gearbeitet. Außerdem mache ich derzeit wieder eine Weiterbildung in Sachen Buchhaltung.

Das Existenzgründerseminar habe ich auch schon besucht. Dann weiß ich, wo der nächste Schritt ist, obwohl ich im Einzelhandel tätig sein wollte und ich denke, dass ich da was verkaufen werde. Aber die Finanzierung über diesen Zeitraum, die Planung, ist eine gute Idee. Das heißt, ein guter Bussinesplan.

0

Ich stimme dir zu, wahrscheinlich gibt es keine "richtige" oder "falsche" Vorgehensweise.

An deiner Stelle würde ich mit den offiziellen Schritten beginnen, bevor du schon im Namen deines Unternehmens tätig wirst. Dann hast du später auch weniger Probleme Kosten geltend zu machen und evtl. die Vorsteuervergütung in Anspruch zu nehmen, falls dies in deinem Fall möglich ist.

Beginne doch mit der Entscheidung der Rechtsform, suche dir einen Steuerberater, gründe dann dein Unternehmen und werde im Anschluss gewerblich tätig. Falls du noch keinen Business Plan entworfen hast, könnt dies auch dein erster Schritt sein.

MarcoAH 25.06.2014, 21:02

Es ist nicht einfach, was die wichtigste Priorität hat. Es gibt aber einiges, was vorher erledigt werden muss, z.B. muss vor der Pachtmiete die Finanzierung geklärt werden, vor dem Gewerbeschein der Name und die Rechtsform feststehen usw. Denke aber Bussinesplan und Finanzierung/Bankgespräche wären der erste Schritt.

0

Wende dich doch an die für dich zuständige Kammer. Auch diese bietet Hilfe beim Sprung in die Selbstständigkeit an. Auch das Arbeitsamt bietet dir Hilfe an (evtl. sogar finanzielle Hilfe).

MarcoAH 25.06.2014, 14:09

Einen Kurs über fünf Abende habe ich absolviert. Die Bausteine habe ich ziemlich alle zusammen. Wo ich die ersten Steine lege, das ist meine Frage, die mich beschäftigt.

0
MarcoAH 25.06.2014, 14:10
@MarcoAH

...vielleicht gibt es aber wirklich finanzielle Hilfe. Werde mich da schlau machen.

0

Das JobCenter bietet immer wieder Kurse für Selbständige an, wo sie mitteilen, was man alles braucht, wie alles funktioniert, Grundlagen der Buchhaltung etc. Das wäre - meiner Meinung nach - der erste richtige Schritt.

MarcoAH 25.06.2014, 14:05

Einen Kurs habe ich bereits gemacht. Buchhaltungskenntnisse und Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind ebenfalls vorhanden. Ich weiß, welche Versicherungen ich brauche, habe den Namen, die Idee usw. Es ist ziemlich alles vorhanden. Mir fehlt einfach die Reihenfolge, womit ich anfangen sollte.

0

Wie ist denn Deine Idee ? Was willst Du verkaufen ? Schreib man Näheres !

MarcoAH 25.06.2014, 14:08

Es kommt nicht darauf an, was ich verkaufen will. Wahrscheinlich ist die Reihenfolge ähnlich. Egal, ob ich mich im Elektrofachgeschäft oder im Babybereich (jeweils Einzelhandel) Selbstständig machen möchte.

0

Was möchtest Du wissen?