Was wäre mit Hitler passiert, hätte er sich nicht umgebracht?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich vermute, er wäre vor ein "ordentliches Kriegsgericht" gekommen..verurteilt worden, und hingerichtet worden....

( außer andere Leute hätten "vorschnell" etwas getan..was dann vielleicht dazu geführt hätte, dass diese ebenfalls vor ein Gericht gekommen wären...wahrscheinlich aber nicht "hingerichtet" worden wären...sondern eher eine Art "Bewährungsstrafe" bekommen hätten..

..was sicherlich sinnvoll gewesen wäre... nach dem Motto: "du darfst dich jetzt bewähren, AH nicht wieder hinzurichten..." ^^^^^^

Diese Frage kann eindeutig beantwortet werden.

In Nuernberg waere Hitler zum Tode verurteilt worden, denn er war ja der Hauptschuldige am Zweiten Weltkrieg in Europa.

Nach dem Urteil haette der Strang auf ihn gewartet, wenn nicht eine Zyankalikapsel vorher sein Leben ein Ende bereitet haette? Goering z. B.

https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Prozess_gegen_die_Hauptkriegsverbrecher

Woher ich das weiß:Recherche

Wie konnten Personen wie Goering eigentlich noch so eine Kapsel zu sich nehmen? Wurden die nicht untersucht usw., oder haben die sich sowas dann "schnell nebenbei" eingeworfen?

0
@20Fragender00

Untersucht wurde vorher und auch eine Kapsel bei Goeringb gefunden.

Diese war sicher ein Koeder, damit die Leute sagen konnte, sie haetten alles getan.

Ich nehme an, diese zweite Kapsel hatte er im Koerper versteckt, wo auch immer, einen Bericht darueber ist mir noch nicht untergekommen.

Danach wurden noch einmal alle Deliquenten gewissenhaft untersucht, allerdings mit negativen Ergebnis.

0

Was möchtest Du wissen?