Was wäre grammatikalisch korrekt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wir haben es hier mit zwei unterschiedlichen Bedeutungsnuancen zu tun. Die Fragestellung ist nicht einmal so trivial, wie es zuerst aussieht.

1.) Koks wirkt sich positiv auf den Kreislauf aus. Außerdem wird die Durchblutung, vor allem in der Muskulatur, gefördert.

In diesem Fall ist das Adverbiale ein Einschub, weil es seine natürliche Stelle im Satz verlässt und daher gedoppelkommat werde muss. Korrekt hieße es also: *Außerdem wird vor allem in der Muskulatur die Durchblutung gefördert. 

2.) Koks wirkt sich positiv auf Durchblutung und Kreislauf aus. Außerdem wird die Durchblutung vor allem in der Muskulatur gefördert.

Das Adverbiale kann also ganz ohne Kommas und ganz natürlich in dieser Stelle im Satz stehen? Ja, aber mit feinen semantischen Unterschieden.

Bei 1. wird die Durchblutung topikalisiert. Sie ist jenes Satzglied, auf dass die Aufmerksamkeit gelenkt wird. Dass entweder, indem man Variante 1. mit dem Einschub oder deren Ursprungsvariante mit dem * verwendet.

Bei 2. ist die Durchblutung auch ein Thema, allerdings liegt der Schwerpunkt auf dem Adverbiale. 

Lies dir mal die Variante * und die Variante 2. beide laut vor. * eröffnet mit Nebeninformationen, dass die Durchblutung gefördert wird, 2. hat die Durchblutung jedoch schon ins Feld geführt und erwähnt jetzt, dass sie vor allem in der Muskulatur gefördert wird.

______

Das ist meine These dazu. Du kannst selber beurteilen, ob es plausibel ist oder nicht.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Deponensvogel 31.05.2016, 19:57

PS: Das ist eine absolute Ad-hoc-Annahme. Erwarte also Logikfehler.

0

Hei, pedram98, beide Lösungen sind korrekt. Die ohne Kommas bevorzuge ich aber, weil es für den Lesefluss angenehmer ist.; es sei denn, du willst "vor allem in der Muskulatur" besonders betonen - dann mit Kommas. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen beides ist richtig müsste ich mich entscheiden Würde ich das mit Komma nehmen weil der Teil ganz klar der Nebensatz ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
adabei 31.05.2016, 18:17

Es gibt gar keinen Nebensatz!

1
taraanna 31.05.2016, 18:18

natürlich bitte verbreite hier nichts falsches...

0
Deponensvogel 31.05.2016, 20:13
@adabei

Das würde ich nicht sagen. Ein Prädikat ja, ein Verb nicht unbedingt. 

Infinitivkonstruktionen kommen gut ohne Verb aus, man könnte jetzt aber einwenden, dass sie nur satzwertig sind – und mit der Verbhaftigkeit der Infinitive ist das ja strittig.

Wenn ich aber beispielsweise einen Ausruf tätige, dann zählt der als Prädikat und somit als vollwertiger Satz: der Grund, weshalb man dann auch ein Komma setzt.

Oje, nicht schon wieder. – Jaja, schon wieder. – Hilfe, schon wieder.

0

Hallo Pedram :)

Ja, mit Kommata. Es handelt sich nämlich um eine Apposition (Beifügung).

Kannst Du auch bei Wikipedia nachlesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Apposition

https://de.wikipedia.org/wiki/Kommaregeln

Liebe Grüße

The Inquiry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 31.05.2016, 18:35

Nein, sieh dir bitte die ersten 4 "Beispiele" in deinem Link an. Das ist etwas völlig anderes.

1
TheInquiry 31.05.2016, 18:56
@earnest

Du hast Recht, so richtig passt es nicht. Ich habe nochmal in meinem Grammatik-Buch nachgelesen und bin zu dem Schluss gekommen (was möglicherweise auch nicht stimmt, bin ja Naturwissenschaftler und kein Germanist), dass es sich entweder um eine "partizip-ähnliche satzwertige Wortgruppe" oder einen "formelhaften Nebensatz" handelt. In beiden Fälle wäre die Kommasetzung empfohlen, aber nicht obligatorisch.

Erleuchte mich! Ich will es wissen!

0
earnest 31.05.2016, 19:33
@TheInquiry

Ich habe auf dieser Seite alles dazu gesagt, was es aus meiner Sicht zu sagen gibt, Inquiry. 

Ich beanspruche auch nicht, jemanden "erleuchten" zu wollen.

Aber danke, dass du selbst nachgelesen hast.

Freundliche Grüße! 

earnest

0
Deponensvogel 31.05.2016, 20:01
@TheInquiry

Wenn du nach NR schreiben willst, dann weg mit den Kommas. Da macht sie nämlich kurzen Prozess.

0

Kein Komma. 

Wenn du Kommata liebst, könntest du schreiben:

"Außerdem wird die Durchblutung gefördert, vor allem in der Muskulatur." 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pedram98 31.05.2016, 18:25

Danke, aber gibt es dafür eine Begründung? Wieso ist es kein Einschub?

0
earnest 31.05.2016, 18:32
@pedram98

Es ist kein eingeschobener Nachtrag gemäß Regel K 105 Duden.

Außerdem: Hier gibt es keine zwei Sprechpausen - der Text "fließt".

(In meinem Beispiel mit Komma handelt es sich um eine nachgestellte Wortgruppe (K 106),  die mit Komma abgetrennt wird. Dort auch eine Sprechpause, Indikator für ein Komma.)

Vergleiche bitte auch adabeis Satzumstellung als "Probe", die zeigt, dass hier kein Komma steht.

1

kein Komma

"Außerdem wird die Durchblutung vor allem in der Muskulatur gefördert."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pedram98 31.05.2016, 18:20

Eine Erklärung ?

Die anderen sagen, es sei ein Einschub.

0
adabei 31.05.2016, 18:29
@pedram98

Wenn du deinen Satz umstellst, würdest du doch auch kein Komma setzen:

Die Durchblutung wird vor allem in der Muskulatur gefördert.

1

1. Dabei handelt es sich um einen Einschub, der durch Kommata getrennt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, das ist eine der 10 Komma-Regeln. Es ist ein eingeschobener Nebensatz, welcher durch Kommas gekennzeichnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
adabei 31.05.2016, 18:19

Wo ist denn hier ein Nebensatz?

1

Was möchtest Du wissen?