Was wäre für euch ein Beweis für die Existenz eines Gottes?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gott muss sich nicht beweisen.

Gott lässt jeden Menschen frei, an Ihn zu glauben oder nicht.

Wenn Gott sich beweisen würde, wären wir gedanklich dazu gezwungen, an Ihn zu glauben.

Deshalb werden wir niemals Gott beweisen können, sondern bleiben beim GLAUBEN.

Wahnsinnig schöne und wahrhaftige Antwort! :3 Amen!

0
Wenn Gott sich beweisen würde, wären wir gedanklich dazu gezwungen, an Ihn zu glauben.

Ich nicht. Ich würde weder an ihn glauben, noch mich zu irgendwas gezwungen fühlen. Ich WÜSSTE dann, dass es ihn gibt, und würde ihn für Manches feiern, für Anderes verfluchen.

0

Wenn Gott sich beweisen würde, wären wir gedanklich dazu gezwungen, an Ihn zu glauben.

Irgendwie stellte diese "Einschränkung" früher kein Problem dar. Lies die Bibel, Gott spricht, schickt Feuersäulen, verwandelt Stäbe in Schlangen usw. Da ist das irgendwie komplett problemlos zu "wissen".

0

Was wäre denn daran eigentlich schlimm wenn Gott einen Beweis seiner Existenz gibt ?

0

Als wir zur Feier unserer Apostasie im familiären Kreise im offenen Kamin eine alten arabischen Quran verbrannten, da hatte er seine Chance, sich irgendwie bemerkbar zu machen. Blitz, Donner, Schlaganfall, Sintflut ... aber nix. Stattdessen schenkt er mir zwei gesunde Mädchen auf einen Streich, alle gesund, Beruf tutti, ein liebender Mann, eine tolle Familie ...

Ich würde ein Zeichen akzeptieren, dass wir alle gemeinschaftlich sehen können und das sich auch aufzeichnen lässt. Da könnte sich der Himmel auftun, ein lächelndes Gesicht dürfte erscheinen und eine kleine Ansprache erklingen, die auf wundersame Weise jeder Mensch versteht. Dann wäre ich schon zufrieden und würde Zeus sofort huldigen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Intensives Koranstudium - Inzw. Ex-Muslima alhamdullilah

Möglicherweise finden wir Gott ganz anders und woanders vor - nicht in heiligen Büchern, nicht in Glaubensinhalten oder Regelwerken - nicht wie der Mullah Nasrudin seinen Schlüssel auch nicht in einem Zug, nur weil es da hell ist.

Wir dürfen in uns schauen - und gerne selbst ein Zeichen setzen.

1
@EarthCitizen20

Ja, das mag wohl so sein, es dürfte sich dann jedoch kaum um diesen abrahamitischen Schöpfergott handeln, der in dieser Frage offensichtlich gemeint ist.

1
@kaffeemahler

Sicherlich nicht das klassich abrahamitische Bild - doch war dieses Gottesbild Ausgangspunkt zu Überlegungen, wer oder was Gott plausibel sein könnte - auch in meiner Wahrnehmung bereits bei Jesus.

0

Wenn er bei mir klingeln und sich unzweideutig als Gott identifizieren würde! Ohne Hokuspokus, unzweifelhaft, nachvollziehbar, überzeugend!

Der Versuch, zwingende Beweise für die Existenz Gottes zu finden, hat eine uralte, manchmal von gläubiger Verzweiflung getriebene Tradition. Aristoteles führte vor über 2300 Jahren einen "Gottesbeweis", in späteren Jahrhunderten taten es ihm Anselm von Canterbury, Thomas von Aquin, René Descartes, Baruch de Spinoza, Gottfried Wilhelm Leibniz und andere nach. Einen unschlagbaren "Beweis" in der Neuzeit will Gödel gebracht haben. In nicht allzu entlegener Vergangenheit (2005?) hat Herr Spaemann einen "Beweis" präsentiert.

Es ist schon allein ein Zeichen für das Unvermögen eines Gottes, dass keiner dieser, oft nur hirnkranken Menschen zugänglichen "Beweise" und ihre "cleveren" Argumenten kaum Überzeugungskraft haben.

Es ist unwahrscheinlich, dass je einer von ihnen einen Atheisten bekehrt hat oder bekehrt.

Gott ist und bleibt (Aber-)Glaubenssache.

Der Beweis für seine Existenz wäre denkbar einfach: soll er sich einfach zeigen und fertig!

Der von "schlauen Theo" süffisant erhobene Einwand, seine "Nicht-Existenz" könne genau so wenig bewiesen werden, ist horrender Blödsinn.

Erstens, kann man "Nichexistierendes" beweisen (Beispiel gefällig? - no problem).

Zweitens, müsste genau definiert werden, wonach man suchen soll. Bei den vielschichtigen Vorstellungen nur allein unter den Gottesknechten dürfte das ein sinnloses Unterfangen sein!

Es müsste darüber hinaus die Möglichkeit bestehen, in jeder Ecke nachzuschauen, ob er sich nicht doch irgendwo "versteckt" haben könnte. Bei der Unendlichkeit des Weltalls ist das "etwas kompliziert", jedenfalls komplizierter als wenn er einfach mal vorbeikommen würde (siehe meinen ersten Satz!).

Es bleibt die Tatsache, dass jeder eine höhere Überlebenschance hat, der nachschaut, was im Busch raschelt, als der, der in blindem und gehorsamem Vertrauen davon ausgeht, dass das der "all-liebende" Gott ist! :-)

Er lässt Österreich die nächste Fußball-WM gewinnen. Und lässt von vielen Menschen (inklusive mir) ihre gut bekannten Freunde und Verwandte auferstehen.

Wobei das Erste vermutlich schwieriger sein dürfte ...

Och, das geht ganz einfach:

Wenn dieser "Gott" eines Tages mit Blitz, Donner, Feuersbrünsten und markerschütterndem Posaunengebrüll vom Himmel steigt, mit einer Legion "Engel" im Rücken und anschließend noch ein paar kleine "Wunder" vollbringt, zum Beispiel ein paar nachweislich Verstorbene mit einem Händeklatschen ins Leben zurückholt...

...dann würde wohl kein vernünftiger Mensch noch an der Existenz dieses "Gottes" zweifeln. Ich jedenfalls würde das nicht tun.

Da aber natürlich nichts von alledem jemals passieren wird, wird es auch in Zukunft keine Beweise für die Existenz von und somit auch keinen rationalen Grund für den Glauben an irgendwelche "Götter"-figuren geben.

Der Prophet Muhammad saws hat genau davor gewarnt.

mit Blitz, Donner, Feuersbrünsten und markerschütterndem Posaunengebrüll vom Himmel steigt, mit einer Legion "Engel" im Rücken und anschließend noch ein paar kleine "Wunder" vollbringt, zum Beispiel ein paar nachweislich Verstorbene mit einem Händeklatschen ins Leben zurückholt...

Ad dajjal wird genau diese Fähigkeiten bekommen um die Leute zu verwirren.
Allah prüft uns damit. Du wirst wohl der aller Erste sein, der darauf reinfallen wird. In sha Allah nicht. Möge Allah uns bewahren. ameen

Allah ist niemandem gleich. Nichts ist ihm gleich. Allah ist über der Erschaffung.

Wir können Allah nicht sehen. Niemand kann es. Wir sind die Erschaffung.

Da sieht man, dass du Allah nicht kennst.

2
@Nas1200100

Und da sieht man, dass du an den Osterhasen glaubst. Zumindest mit genügend PR.

3
@KolnFC

Das sagt jmd, der daran glaubt? 🤨🤣. Ihr blamiert euch nur immer mehr.

0
@MerkelAG

Nein, das sage ich jemanden der missioniert und voll Ignoranz strotzt. Again, wer ist wir? Nur weil du möglicherweise Stimmen in deinem Kopf hörst betrifft das niemand anderen. Ich bin nur eine Person.

1
@Nas1200100

Stimmt, ich kenne keinen "Allah". Das ist vielleicht auch ganz gut so, denn gäbe es diese fiktive Figur wirklich - nun, sagen wir mal, es gibt sympathischere "Götter".

Ich bitte dich auch, schwachsinnige Missionierungsversuche zu unterlassen. Ich denke mal, alle aktuellen Diskussionsteilnehmer sind erwachsen und somit in der Lage, selbst zu entscheiden, woran sie glauben wollen oder eben nicht.

1
@Nas1200100

Ad dajjal wird genau diese Fähigkeiten bekommen um die Leute zu verwirren.

Allah prüft uns damit. Du wirst wohl der aller Erste sein, der darauf reinfallen wird. In sha Allah nicht. Möge Allah uns bewahren. ameen

Na, da warten wir mal bis es soweit ist. Absurde Prophezeiungen gibt es nämlich haufenweise, nur in der Realität sieht man davon halt nichts.

Allah ist niemandem gleich. Nichts ist ihm gleich. Allah ist über der Erschaffung.

Sicher. Nachweis dazu?

Wir können Allah nicht sehen. Niemand kann es. Wir sind die Erschaffung.

Wie auch. Was es nicht gibt, kann man nicht sehen.

Da sieht man, dass du Allah nicht kennst.

Den kennt keiner, manche meinen nur es gäbe ihn.

1
@Termobar

Du kannst vieles nicht sehen und trotzdem existieren bestimmte Sachen: Verstand, Wissen, Dummheit und so weiter.

Also mit dem Argument „Was Ich (Doofer Bauerhainz) nicht sehe existiert nicht“ kannst du somit nicht bringen.

Der Prophet saws hat vieles Prophezeit. Es wird sich die Homosexualität weit verbreiten. Musik wird sich verbreiten. Die Menschen werden der Lüge vertrauen anstatt der Wahrheit (Nachrichten, News)

Die Leute werden mit dem Stift vieles fälschen. Das sind alles die authentischen Quellen.

Ich brauche keine Beweise, dass es Allah gibt, weil Ich an Ihn fest glaube.
Du wirst der jenige sein, der die Arschkarte gezogen haben wird, falls es Allah doch gibt.

0
@Nas1200100

Du kannst vieles nicht sehen und trotzdem existieren bestimmte Sachen: Verstand, Wissen, Dummheit und so weiter.

Ja, und man kann sie sogar nachweisen.

Also mit dem Argument „Was Ich (Doofer Bauerhainz) nicht sehe existiert nicht“ kannst du somit nicht bringen.

Bitte dreh nicht um was ich sagte. Ich argumentiere nicht, ich attestiere da nur. Ich sage nicht "Allah sehe ich nicht, also gibt es ihn nicht", ich sage "Allah gibt es nicht, daher sieht man nichts". Das ist was andere.

Der Prophet saws hat vieles Prophezeit. Es wird sich die Homosexualität weit verbreiten. Musik wird sich verbreiten. Die Menschen werden der Lüge vertrauen anstatt der Wahrheit (Nachrichten, News)

Die Leute werden mit dem Stift vieles fälschen. Das sind alles die authentischen Quellen.

"Authentisch" ist dabei höchstens die Schwammigkeit der "Prophezeiungen". Irgendwas handfestes, nicht wild interpretiertes, gerne auch mit Jahreszahl?

Ich brauche keine Beweise, dass es Allah gibt, weil Ich an Ihn fest glaube.

Die Definition von unreflektiertem, naivem Glauben.

Du wirst der jenige sein, der die Arschkarte gezogen haben wird, falls es Allah doch gibt.

Pascalsche Wette in Abwandlung, wie überzeugend. Nochmals, Nachweis dazu? Schön das du den Verstand ausmachst und glaubst, bei mir müssen Religionen aber noch die Hürde "gesunder Menschenverstand" nehmen.

1
@Termobar

Nur leeres Gerede kommt von euch.

Werd ein Muslim Bruder. :-)

Du gehörst zu uns :-)

Allah liebt dich. Allah hat Dich erschaffen.

Lass dich vom Shaytan nicht verwirren.

0
@Nas1200100

Nur leeres Gerede kommt von euch.

Daher beantwortestdu keine Gegenfarge und argumentierst miserabel. "Leeres Gerede" ist was du hier lieferst.

Werd ein Muslim Bruder. :-)

Sobald du Fragen beantwortet bekommst. Gegenvorschlag, stell Fragen und hinterfrage, da wirst du Atheist.

Du gehörst zu uns :-)

Solange argumentatorisch von eurer Seite nur Ausflüchte und Trauerspiele kommen, wohl kaum.

Allah liebt dich. Allah hat Dich erschaffen.

Sicher. Nachweis dazu?

Lass dich vom Shaytan nicht verwirren.

Ich bin nicht verwirrt. ich stelle Fragen, du scheiterst daran.

Nachweise und vernünftige Prophezeiungen, mehr braucht es nicht.

1

Was möchtest Du wissen?