Was wäre ein passendes Haustier für mich?

9 Antworten

Hallo,

Haustiere sind etwas Wunderbares.

Aber man kann doch ein Haustier nicht nach Vorschlägen aus dem Internet aussuchen.

Jede Haustierart hat ganz spezielle Anforderungen und eignet sich entsprechend auch immer nur für ganz spezielle Menschen.

Wenn du hier als Kriterium schreibst, du wärest ein ruhiger Mensch, der nicht oft rausgeht, flauschige Tiere magst und gerne mit denen kuschelst - dann gibt es eigentlich gar kein Tier, das dem entspricht:

  • Hunde - fallen raus, weil die ganz viel und oft raus müssen
  • mit Vögeln kann man nicht kuscheln und sie sich nicht flauschig
  • mit Reptilien kann man nicht kuschen, sie sind auch nicht flauschig
  • mit Fischen ist es das gleiche
  • Kaninchen, Meerschweinchen und Co. sind zwar flauschig, aber keine Kuscheltiere
  • bleiben eigentlich nur Katzen - und hier müssen es dann wirklich Katzen sein, denn eine Einzelhaltung (zumindest innerhalb der Wohnung) ist ein No-Go. UND: ob die Katzen dein ruhiges Leben nicht völlig auf den Kopf stellen und ob sie auch tatsächlich kuscheln wollen (das entscheiden eher die Katzen und dich du) - lässt dich leider vorher nicht wirklich vorhersagen.

Dass für so eine Entscheidung noch ganz viele andere Faktoren wichtig sind, wie Erlaubnis es Vermieters, ausreichend Geld, Urlaubsplanung etc. darf niemals vergessen werden.

Gibt es keine Nager die gerne kuscheln oder gestreichelt werden wollen? Sowas wie chinchilas vllt?

0
@RickySpanish77

Chinchillas hassen Körperkontakt meistens und haben hohe Ansprüche! Wenn du bereit wärst täglich 1-2 h mit einem Tier zu verbringen würde ich Ratten empfehlen! Meine Peach schläft jeden Abend bei mir wenn ich Fernsehe und wir kuscheln schön. Dafür bräuchtest du aber viel Platz (Grosser Käfig und täglicher Freilauf), Zeit (Sie brauchen täglich ne Stunde Freilauf) und mind. 3 Ratten da sie einander brauchen. Aber Ratten binden sich sehr stark an Menschen. Meistens sehen sie dich nicht nur als „Futterautomat“, sondern als grosses Rudelmitglied welches spannend ist! Super Tiere, aber sie haben höhere Ansprüche als die meisten Nager. Überleg es dir gut, vor allem im alter wird es teuer da sie öfters zum Tierarzt müssen

1
@RoetlicherSturm

na ok - Ratten hatte ich jetzt als Kuscheltiere eher nicht auf dem Plan - die üblichen "Vorurteile" eben ....

0
@dsupper

Ich hatte schon viele Nager aber Ratten sind wohl die einzigen die menschliche nähe gesucht haben ohne hunger zu haben 😂

Ich verstehe das viele nicht so begeistert sind, aber ich kann es nur empfehlen

1

Um dir mit einer vernünftigen Empfehlung zu helfen, muss man mehr zu dir und was du dem Tier bieten kannst wissen:

  • Wie viel Platz hast du denn?
  • Wie viel Zeit hast du?
  • Kannst du 100-200€ pro Monat für die Versorgung aufbringen?
  • Hast du Rücklagen für Tierartztkosten? Diese können je nach Tier schnell mal mehrere hundert Euro betragen!
  • Hast du Allergien?
  • Hast du jemanden, der die Pflege während eines Urlaubs oder Krankenhausaufenthaltes übernehmen könnte?

VG :)

Ne mittelgroße Wohnung recht viel Platz einiges an Zeit

Ja , ja , nein , muss ich noch schaun ob das geht wird sich sicher einrichten

0
@RickySpanish77

Da würden sich Katzen, wie bereits von einigen empfohlen, anbieten.

Am Besten wählt man ein gleichgeschlechtliches Geschwisterpaar. Denn Katzen unterscheiden sich charakterlich und vom Verhalten sehr zwischen den Geschlechtern, weshalb Kätzin und Kater, auch wenn es Geschwister sind, meistens nicht langfristig harmonieren. Geimpft werden sollten sie auch als reine Hauskatzen 1x pro Jahr!

Sowohl Kätzinnen als auch Kater müssen unbedingt kastriert werden. Das sollte mit etwa ½ Jahr geschehen. Die Kosten dafür liegen je nach Tierartzt und Geschlecht der Katze bei 70-300€ pro Tier.

Für die Versorgung von 2 Katzen kann man mit etwa 100-150€ im Monat rechnen. Da solltest du dich auch ausführlich über gutes Katzenfutter informieren und keinesfalls zu der Billigvariante aus dem Supermarkt greifen! Eine gute Dose Katzenfutter kostet schonmal zwischen 1 und 2€. Bei hochqualitativem Futter reicht eine Dose für 2 Katzen dann aber am Tag. Kitten müssen jedoch deutlich mehr fressen, da sie sich noch im Wachstum befinden. Außerdem sollten Katzen in jungen Jahren möglichst viele unterschiedlich Futter kennenlernen, da sie später lieber verhungern als was neues zu probieren!

Die Anschaffung von Kratzbäumen, Spielzeug und dergleichen liegt einmalig etwa bei 300-600€, wobei es nach oben natürlich keine Grenze gibt.

Als Herkunft für die Katzen würde sich entweder das Tierheim (dort werden viele trächtige Katzen abgegeben, entsprechend gibt es dort auch häufig Kitten, aber auch erwachsene Katzen sind toll und haben ihre Vorteile) oder ein guter privater Züchter, allerdings gibt es deutlich mehr Vermehrer als gute Züchter, denen das Wohl der Tiere absolut egal ist! Wenn man das nicht erkennt, unterstützt man sie mit dem Kauf, was wiederum zu weiterem Leid für andere Katzen führt!

Kleintiere wie Ratten, Meerschweinchen, Kaninchen uä. können zwar auch sehr zutraulich werden, allerdings sind sie Fluchttiere. Deshalb mögen die meisten (intensives) Kuscheln überhaupt nicht. Streicheln und anfassen lassen sie sich meist irgendwann gefallen, aber hochheben und der gleichen stresst sie sehr. Wobei Ratten das noch am ehesten zulassen. Da sie aber hauptsächlich in der Dämmerung, teilweise nachts aktiv sind, hat man tagsüber nicht besonders viel von ihnen!

Ein Hund würde sehr viel Auslauf und Erziehungsübungen, besonders im Freien, erfordern. Deshalb fällt dieser nach deinen Kriterien weg.

Falls du noch Fragen hast, sag bescheid ;)

0

Ich habe zu Hause Katzen mit denen kannst du spielen, wenn sie dazu lust haben. Du kannst sie rauslassen oder zu Hause in deiner Wohnung lassen. Viele empfehlen 2 Katzen mit nach Hause zu nehmen, damit sie gegenseitig spielen und nerven können, wenn du nicht daheim bist. Nicht jede Katze möchte getragen und mit dir kuscheln. Ich hab einer der kuschelt zwischendurch gerne und die andere haut ab, wenn ich zu nahe komme. Jemand muss deine Katzen fütter, wenn du über den Mittag oder am Abend zum Essenszeit nicht zu Hause bist. Am morgen wecken sie dich, damit du sie fütterst.

Und achte auf dein essen, wenn du welche willst.

Das klingt doch süß wie hoch sind so die Kosten für 2 Katzen im Monat?

0
@RickySpanish77

Ich müsste meine Mutter fragen. Du müsstest ihr essen immer wieder kaufen. Die Preise sind natürlich unterschiedlich. Die Spielzeuge kaufst du ein mal bis sie kaputt gehen. Wir haben zu Hause noch Trockenfutter, damit sie essen können, wenn sie noch mehr hunger haben. 2 bis 3 Schlafplätze für 2 Katzen genügen. Unsere Katzen sind gerne in der höhe. Katzen Bäume sind dafür genial. Die Katzen brauchen ein bis 2 Klo. Die musst du mehrmals mit Sand austauschen. Hier ist noch ein Video den du selber anschauen kannst. Übrigens es gibt Katzen die nur etwas Haaren. So das du keine Haaren an den Beinen hast. Solche haben wir.

https://www.youtube.com/watch?v=qNCdQSZ_bdk

0

Wenn Du was zum Kuscheln suchst, kauf´Dir ´n Stoffteddy! Der hat keine weiteren Ansprüche und braucht nichtmal was zum Fressen!

Wenig hilfreich aber ok

1

Katze aus tötungsstation ein zu Hause geben

Danke hast mich zum Nachdenken gebracht weil die haben es dort wahrscheinlich schlechter als bei mir

3

Was möchtest Du wissen?