Was wäre ein Frühstücks Ersatz für Brötchen mit Fleischwurst?

15 Antworten

Hallo,

du musst etwas über deinen Stoffwechsel lernen!

Schaue dir das Buch "Schlank im Schlaf an"! Kurzversion:

1. BMI bestimmen 

2. passend zum BMI die Menge an Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß auf die Mahlzeiten verteilen. Morgens kein Eiweiß und abends keine Kohlenhydrate.

3. Morgens KEIN Einweiß! NULL NIX!! Nur Kohlenhydrate, wenig Fett max. 20g pro Mahlzeit. Auch keine Milch im Kaffee. Aber die errechnete Menge Kohlenhydrate sollte es sein., also kein Ein-Toast-Frühstück, eher vier bis sechs (4-6). Bei mir waren es 10 Scheiben Toast.

4. mindestens 5 Stunden NICHTS essen, auch keine zuckerfreien Kaugummis, nur Wasser oder ungesüßten Tee oder schwarzen Kaffee trinken und davon 2-3 Liter.

5. Mittags kannst du alles essen, bis zur Grenze deiner Kohlenhydrate und Einweißmenge und max 20g Fett.

6. mindestens 5 Stunden NICHTS essen auch keine zuckerfreien Kaugummis, nur Wasser oder ungesüßten Tee oder schwarzen Kaffee trinken und davon 2-3 Liter.

7. Abends gibt es dann nur Eiweiß, KEINE Kohlenhydrate. Steak oder Fisch ca. 300g bis 400g. Aber Vorsicht KEINE Soße, keine Kräuterbutter, keine Kartoffeln, kein Brot. (Das hat alles Kohlenhydrate). Kein Alkohol, der hat leider auch Kohlenhydrate.

Die ersten 3-4 Tage passiert scheinbar nichts und dann geht das Gewicht runter. Jeden Tag ca. 0,8kg bis 1,1kg. 

Das gute an diesem Programm: 1. Man hat keinen Hunger; 2. falls es mal einen Tag nicht klappt ist das keine Katastrophe. Es dauert nur länger. Mehr als einen Tag in zwei Wochen sollte es jedoch nicht "nicht klappen".

Gruß und viel Erfolg

Habakuk63

Der Nachteil ist der Jojo-Effekt. Mehr als maximal 1 Kilo pro Woche abzunehmen ist ungesund, und bei solchen Diäten ist der Jojo-Effekt mit eingebaut. Das einzigste, was dauerhaft zum Wunschgewicht verhilft, ist die Umstellung der Ernährung. 

1

Leider ist die gesamte Theorie, auf der diese "Schlank im Schlaf"-Geschichte beruht, inzwischen wissenschaftlich widerlegt.

Trennkost insgesamt wurde ja schon lange als Unsinn entlarvt,  und auch die Sache mit "morgens kein Eiweiß, abends keine Kohlenhydrate" lässt sich physiologisch nicht begründen.

Es gibt eine interessante Studie, die zeigte: Wer den Großteil seiner Kohlenhydrate abends isst, nimmt besser ab.

2
@Pangaea

Diese Studie kenne ich nicht aber mit der Schlank im Schlaf methode habe ich ohne Hungergefühl in 18 Monaten ca. 20Kg abgenommen.

0
@habakuk63

Klar. Man kann mit jeder noch so abwegigen Diät abnehmen. Das bedeutet nicht,dass die Theorie dahinter stimmt. Diät beruht darauf, dass das Essen kontrolliert wird, und dass kalorienreiche Lebensmittel gemieden werden.

Es gibt keine Diät der Welt, so abseitig sie auch ist, bei der Kartoffelchips, Bier und Sahnetorten erlaubt sind.

2

Ein Vollkornbrötchen/-brot mit fettarmem Belag (z.B. Frischkäse, aber auch ruhig mal Wurst oder Käse) ist durchaus zum Abnehmen geeignet. Ein paar KH braucht dein Körper einfach, um zu funktionieren. Gerade Morgens sind sie auch sehr wichtig, damit du dich in der Schule konzentrieren kannst. Wenn du kein Brötchen essen willst, würde ich dir Müsli oder Haferbrei mit frischem Obst vorschlagen.

Die Brötchen sind nicht so sehr das Problem - Kohlenhydrate haben nicht so viele Kalorien. Aber Fleischwurst hat satte 25% Fett, das sind reichlich Kalorien.

Allein dadurch,  dass du dir gekochten Schinken (5% Fett) statt der Fleischwurst auf deine Brötchen legst, kannst du reichlich Kalorien einsparen, ganz ohne deine Gewohnheiten zu ändern.

Was möchtest Du wissen?