Was wäre die Strafe für diese "Mobbing tat"

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Tatbestand würde beim Mobbing bleiben. Was sich daraus entwickelt, zum Beispiel der Selbstmord des Gemobbten, liegt so blöd es sich anhört ja nicht in der Hand des Mobbers. Das Opfer in diesem Fall wird zwar vom Täter (Mobber) gemobbt, kann aber nicht für den Suizid rechtlich verantwortlich gemacht werden, moralisch selbstverständlich schon.

Was ich allerdings nicht verstehe, ist, warum muss man mit einer eventuellen Strafe erklären, dass etwas schlimm ist? Es sollte doch wohl in jeden Kopf gehen, auch ohne die evtl. Androhung einer Strafe, dass soetwas unter aller Sau ist.

Sorsha84 20.06.2011, 18:44

Genau wie Mord, Vergewaltigung, Kindesmisshandlung etc. etc. Es gibt auch Menschen denen das, traurig aber wahr, egal ist ob und wie die Betsrafungen ausfallen.

0

Das kannst du auch per google heraus finden.Wie die Strafen im einzelnen aussehen ist vom Alter der Täter abhängig. Wenn sich 11jährige Mädchen einen Scherz erlauben und sich das Mobbinofper vor den Zug wirft, wird es keine nennenswerte Strafe geben. Je nach Schwere reichen die Strafen über Sozialstunden, Anti Gewalt Training, Schmerzensgeld oder Knast.

Du könntest als abschreckendes Beispiel über dieses amerikanische Mädchen schreiben. Der Fall hat den Begriff " Cyber mobbing " auch bei uns sehr bekannt gemacht und für viel Aufmerksamkeit gesorgt . Hier ist der Link mit genaueren Infos :

http://www.technobase.fm/news/12662-in-den-tod-gemobbt-15-j-hriges-m-dchen-erh-ngte-sich

Sorsha84 20.06.2011, 18:39

P.s. U.S. Gerichte haben entschieden das Mobbing mit Todesfolge keinen Straftatbestand darstellt und deshalb straffrei bleibt.

0
EggoShooTeR14 09.11.2011, 15:40
@Sorsha84

Ist das nicht ungerecht ? Jemanden "zu Tode zu mobben" ist psychischer Mord.

0
Kommentierung 22.03.2016, 14:01
@EggoShooTeR14

Psychischer Mord? Mal halblang. Die Todesursache hat immer noch das Opfer selbst gesetzt. Eigenverantwortung.

0

Die schwere der Schuld lässt sich nicht an einem Strafmass festmachen.

In so einer Reportage würde ich den Menschen vorstellen, der sich erhängt hat. Der Zuhörer muss ein Gefühl dafür bekommen, wie gross die Chance ist, dass ihm oder ihr selbst das passiert. Er muss sich mit dem Opfer identifizieren können.

Wenn Mobbing zum Selbstmord führt, dann ist die strafbare Handlung dahinter meist Nötigung und Erpressung.

Kommentierung 22.03.2016, 13:59

Nötigung und Erpressung? Nötigung ist schon weit hergeholt. Es steht ja niemand mit dem Strick vor ihm und zwingt ihn regelrecht, sich zu erhängen. Aber Erpressung? Wo ist der erforderliche Vermögensnachteil?

0
MsDoolittle 11.04.2016, 18:01
@Kommentierung

Das ist nicht der Punkt meiner Antwort. Es geht darum aufzuzeigen, dass Mobbing selbst eben keine strafbare Handlung ist. Wenn überhaupt eine dahinter stehen kann (was nicht der Fall sein muss) kommen Erpressung oder Nötigung in Betracht. 

Bei Erpressung muss übrigens kein Vermögensnachteil entstehen, der Versuch reicht. 

0

Jemand mobbt einen Schüler? Warum unternimmt niemand was gegen das Mobbing, das wäre doch die Frage.

Der angebliche Mobber müsste erstmal erwischt und nachgewiesen werden, dass er/sie an dem Suizid des labilen Schülers schuldig ist. Was hat er denn angeblich gemacht, üble Nachrede, Beleidigung oder was?

Ein guter Anwalt würde eher alle, die dem Suizidgefährdeten Schüler nicht geholfen haben wegen unterlassener Hilfeleistung dranbekommen.

Mobbing ist eine sehr üble Sache, aber ich glaube, Dein Beispiel funktioniert nicht für einen Vortrag. Das tragische ist ja eher, dass ein Mensch blossgestellt und seiner Würde beraubt wird und das tagtäglich.

Vincent5525 20.06.2011, 18:33

Moment mal! Wie will der Anwalt dir denn nachweißen, dass du gewusst hast, dass der betroffene Schüler suzid gefährdet ist. Erst dann und NUR dann wäre es eine unterlassene Hilfeleistung :)

0
TwoDelta 20.06.2011, 18:35
@Vincent5525

Siehst Du, genau das ist der Punkt, die zu finden, die gemobbt haben. Alle haben zugesehen und vermutlich über den Gemobbten gelacht, aber niemand hat ihm geholfen und glaub mir, einer verrät die andern immer. Alles eine Frage des Geldes. ;-)

0
Vincent5525 20.06.2011, 18:38
@TwoDelta

Ja schön ein guter Anwalt hat es sicherlich nicht nötig eine Zeugenaussage zukaufen und, wenn schon willst du 20-25 Leute verurteilen, dass würde NIEMALS zum Prozess kommen, weil es so hohe Kosten verursachen würde, dass nach §153a das Verfahren eingestellt werden würde ;)

0
TwoDelta 20.06.2011, 19:27
@Vincent5525

Leider dürfen wir hier das "Spiel" nicht weiter spielen, aber war interessant mit Dir zu schreiben. ;-)

0
EggoShooTeR14 09.11.2011, 15:41

In diesem Fall hat doch keiner den Mumm was gegen Mobbing zu tun und irgendetwas auszusagen. Die meisten denken in diesem Fall eh nur an sich.

0

Google mit

mobbing urteile

mobbing schule urteile

mobbing arbeitsplatz urteile

Mobbing durch den Chef wird auch Bossing genannt, google mit

bossing urteile

Zum Mobbing in Foren / Internet google mit

urteil beleidigung forum

klick Dich in die vielen Infos.

Ganz wichtig bei Deiner Arbeit ist neben der juristischen Seite auch die menschliche. Wenn Menschen klar wird, dass "nur" deshalb, weiß sie meinten, "lustige Scherze" mit jemanden getrieben zu haben, und der sich dann umbringt - das werden die Täter oftmals ihr ganzes Leben nicht mehr los ('s gibt natürlich auch andere). Auch wenn sie bewusst nicht immer daran denken, im Unterbewusstsein ist diese Tat vermerkt. (Eine Arbeit hierüber habe ich nicht gefunden, könnte für Psychologen interessant sein.)

Grundsätzlich zur Psyche von Tätern google mit

mobbing urteile täter psyche

.

Interessant ist die Dokumentation

psychokrieg im klassenzimmer

in der zwei schwerst gemobbte Schüler und ihre Familien berichten, was sie erlebt und erlitten hatten. (Vors Gericht ging das wohl nicht, trotzdem ist diese Doku sehr sehenswert.)

Klick das Video an - wenn Du unten auf so'n Zeichen klickst, hast Du das Bild in groß.

.

Viel Erfolg für Deine Arbeit.

Nötigung! und fast fahrlässige Tötung aber: die täter sind meistens minderjährig und werden deshalb nicht allzu stark bestraft...

TwoDelta 20.06.2011, 18:33

Fahrlässige Tötung ist Blödsinn, es ist ja ein Suizid, also ohne Fremdeinwirkung.

1
Vincent5525 20.06.2011, 18:35
@TwoDelta

Dass mit dem Blödsinn stimmt nicht ganz. Das Gesetz spricht von Fahrlässigkeit wo die beginnt ist nicht näher defeniert. Ein Staatsanwalt kann zumindest mal ein Ermittlungsverfahren einleiten ;)

0
TwoDelta 20.06.2011, 18:38
@Vincent5525

Eure deutschen Gerichte doch nicht, die kriegen nicht mal richtige Fälle auf die Reihe. ;-)

0

Mobbing ist Strafbar, ob das allerdings zu Totschlag zählt weiß ich nicht.

Kommentierung 22.03.2016, 14:01

Nein, Mobbing an sich ist nicht strafbar.

0

ich glaubdas gäb keine strafe!

Was möchtest Du wissen?