Was wäre der beste Linux-Laptop wenn es um Sicherheit geht?

7 Antworten

Definiere "Sicherheit":

  1. Datensicherheit
  2. Schutz der Daten vor Zugriffen
  3. "keine" Sicherheitslücken
  4. vertrauensvolle Software
  5. ...

Außerdem: Die größte Schwachstelle sitzt meistens vor dem Gerät.

Für 1, 2 und 4: Auf jeden Fall würde ich direkt Systeme empfehlen, die mit Linux ab Werk geliefert werden wie Slimbook, Tuxedo, System76. Purism wirbt sogar mit freier Firmware á la Coreboot und teilweise Hardware-Switches für WLAN, Bluetooth,...

Ansonsten gibt es hier viele Informationen zu Sicherheit unter Ubuntu/Linux: https://wiki.ubuntuusers.de/Sicherheit/

die Hardware ist in Bezug auf Sicherheit gleichgültig.

Bei Linux sitzt das Sicherheitsrisiko an der Tastatur.

Wer Sicherheit braucht, muss sudo verbieten, darf unter keinen Umständen root als "Standard-User" benutzen, muss ein sehr sicheres root-Passwort benutzen.
Er muss einen Superuser-Befehl ausführen und sich als Superuser (root) so schnell wie möglich wieder abmelden.
Mit Ubuntu, Mint, Manjaro ... geht das nur bedingt.

Woher ich das weiß:Beruf – openSuSE seit 1995

Von der Hardware her würde ich mir am ehsten Computer anschauen die direkt mit Linux ausgeliefert werden. Es gibt viele Aspekte von Sicherheit, die Frage ist immer gegen was genau will man sich schützen.

Definitiv empfehlenswert wäre Disk Encryption für /home und /, gerade bei Laptops möchte man verhindern, dass jemand der irgendwie Zugang zu dem Laptop bekommt, zum Beispiel durch Diebstahl, auch an die Daten kommt.

Ein anderer Aspekt wären Hardware Killswitches. Wenn man maximale Sicherheit möchte möchte man eventuell auch bestimmte Dinge wie Webcam oder Microfone über hardware abschalten können. Aber so etwas ist eher eine Seltenheit.

Manche Linux Distros bieten auch zusätzliche Sicherheitsmechanismen wie RHEL SELinux. Es gibt auch ein hardened kernel Projekt. Das könnte dann die Möglichkeiten von Angreifern die angreifbare Software ausnutzen einschränken.

Woher ich das weiß:Hobby – privat Arch + berfuflich teils Linux Admin für Server

Kann dir Tuxedo empfehlen: TUXEDO Computers

Die sind für Linux optimiert, haben ein eigens angepasstes BIOS, deutscher Hersteller mit deutschen Support und Werkstatt.

Den Rest machst du mit dem OS: Disk verschlüsseln, nicht mit root surfen, regelmäßig updaten. Beim OS sind die gängigen Distris alle recht gleich auf - kommt immer auf die Einrichtung und die Aktualität an.

Woher ich das weiß:Beruf – Systemadministrator, sowie eigene Projekte
regelmäßig updaten

Ja, neben Passwörter nicht mehrfach verwenden mit der wichtigste Sicherheit Tipp!

2
@BeamerBen

Ich sag nur Berliner Kammergericht mit Windows 95 im Jahre 2019 🤣

Passwörter nicht mehrfach verwenden

Stimmt, auch guter Tipp - und niemanden anderen geben, auch wenn er noch so überzeugend behauptet, er kann dann fancy magische Dinge machen oder man bekommt dann so und so viele Millionen^^

Sprich mit Bedacht und Verstand im Netz agieren^^

0

Die von Tuxedo Computers sind spitze, kommen schon mit Linux und man kann (soweit ich weiß bei allen Modellen) die Kamera, das Mikro und sogar die Intel ME im Bios deaktivieren.

Was möchtest Du wissen?