Was wäre das beste für die Katze?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Keine OP
  • Keine Amputation

Damit quält sich die Katze nur.

  • Einschläfern ist auch keine Option. Man hat Verantwortung und schiebt das nicht auf den einfachsten Weg von sich weg!

Fahr zu einem weiteren Tierarzt, hol Dir eine dritte Meinung ein. Eventuell beziehst Du eine Tierklinik mit ein.

Ansonsten vom Tierarzt passende Medikamente geben lassen und der Katze noch etwas Zeit geben. Einschläfern ist jederzeit möglich. Breche das nicht übers Knie, das ist eine Entscheidung die nicht mehr rückgängig gemacht werden kann!

Wenn der Tierarzt sagt, sie hat keine Schmerzen, dann ist das auch so. Katzen verstecken ihre Schmerzen sehr gut, aber ein erfahrener Tierarzt erkennt das sofort.

Flüssigkeitsansammlungen tun in den meisten Fällen auch nicht weh. Das sie humpelt liegt daran, dass es sich mit sowas einfach schlecht laufen lässt. Es ist störend, aber nicht schmerzend.

Beobachte Deine Katzen jeden Tag, damit Du kleinste Veränderungen schnell erkennst und dementsprechend handeln kannst.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Naja.

Also Schmerzen hat sie ja offensichtlich keine.

Für einen Methusalem ist sie azch nich mobil.

Amputation würde ich gar nicht in Erwägung ziehen.

OP? Betäubung?

Da denk ich an alte Menschen: oft stecken die die nicht mehr so leicht weg.

Das übertrsg ich mal auf Katze.

Und Kittikat hat ja keine Probleme in dem Sinne, dass aua, nix geht usw

Einschläfern jetzt? Nein

Also letztlich: So lange es 'gut' geh, Kätzchen lassen.

OP nein, Ampu nein.

Wenn sie sich quält.. sie dann gehen lassen. Ohne vorher den Stress mit Eingriff.

Meine persönliche Meinung.

Überleg es in Ruhe.

Alles Gute für Dich und El Gato

❤️

Wenn deine Katze humpelt hat sie wahrscheinlich Schmerzen.

Einschläfern halte ich erst einmal für keine Option. Ich würde an deiner Stelle noch einen anderen Tierarzt aufsuchen, um die Ursache abzuklären. Ein Tier so drastisch zu behandeln, ohne eine klare Diagnose ist doch ehr befremdlich.

Alles Gute dir und deiner Katze.

L. G. Lilly

Meine Eltern wollen die operation für unsere Katze nicht bezahlen :(

Hallo, Meine Katze ist 1 jahr alt und hat sich bei einem Sprung dass ganze Bein geschrotten, alle kleinen Knochen sind gebrochen! Die operation würde 1000 Euro kosten und es ist auch nicht sicher dass alles gut geht und sie danach wieder normal laufen kann! Meine Eltern wollen jetzt die variante nehmen dass die katze 2 Monate in meinem Zimmer eingesperrt bleiben muss um sich zu schonen, damit in der Zeit dass Bindegewebe dem Fuß wieder halt geben kann! Aber Sie würde dann nie wieder Ihre Pfote belasten können ohne schmerzen zu haben :( Und sie ist ja erst 1 jahr alt und hat noch viel Zeit vor sich!

Vor allem ist Sie so eine Katze die nicht ruigh hält oder so, Sie rennt rum und belastet Ihre Pfote so dass sie sich nicht schont, sie hat eben auch schmerzmittel was ich ihr jeden abend gebe! Aber es ist doch Tierquelerei ein Tier 2 Monate in einem Zimmer zuhalten und Sie dann immer noch schmerzen hat beim auftreten:( was meint Ihr dazu?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?