Was währe die effektivste Kampfsportart fürs kicken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,
meiner Meinung nach widerspricht sich dein Fokus auf das Kicken mit dem Wunsch etwas möglichst effektives zur Selbstverteidigung zu machen.

Denn soweit ich weiß hat Bruce Lee selbst gesagt, dass er insbesondere die hohen Kicks nur gemacht hat, weil das in Filmen gut aussieht.

Beim Taekwondo wird doch viel mit Tritten gemacht, dann wäre es naheliegend, dass du das wieder machst.

Für die reine effektive Selbstverteidigung sind meines Erachtens die modernen Hybride wie Krav Maga oder auch deutsches Jujutsu (eine Mischung aus Judo, Aikido und Karate) am besten geeignet.


Es gibt kein "besser" bei den Martial Arts.

Schaue, was es bei dir am Ort alles gibt, mach bei allen Kampfsportclubs beim Probetraining mit und melde dich dann dort an, wo es dir am besten gefällt. Egal, was die machen. Egal, ob Judo, Karate, Krav Maga, JiuJItsu, KungFu oder was auch immer, egal.


Was willst du jetzt. Kicken, oder Sv lernen? In der SV sind high kicks nämlich nicht angebracht. Sieht man schon beim krav maga. Was kicks betrifft würde ich beim teakwondo bleiben. Es sei denn du magst es eher sportlicher wie formel mit gegenüberstellung. Dann kickboxen. Da such dir aber bitte einen guten verein!

Naja also ich glaube nicht das man sagen kann die oder die Kampfsportart ist die bessere weil die Techniken ja unterschiedlich aufgebaut sind

Ich empfehle Straßenkampf beziehungsweise eine gute Mischung aus den effektiven Techniken von allen kombiniert

Zomboid 30.06.2017, 21:26

"Straßenkampf" ist keine Kampfkunst

3
DiePrinzessin28 01.07.2017, 12:35

Es geht um effektive Kämpfe und Straßenkampf ist da häufig wesentlich effektiver als andere Arten weil diese ja nur theoretisch einstudierte Situationen haben

0

Was möchtest Du wissen?