was wäre die beste Strategie bei einem Hütchenspiel?

1 Antwort

Mit dem Ziegenproblem hat das nur insofern zu tun, als dass es hier auch um drei Hütchen/Türen etc. geht. Da aber nach deinem Tipp ja nix weiter passiert (also kein Moderator ein Hütchen weg nimmt), hört damit die Analogie auch schon auf. 

Wenn man davon ausgeht, dass die Hütchen komplett zufällig vertauscht werden, dann ist es auch völlig egal, welches Hütchen du nimmst, es macht keinen Unterschied. Und wenn man auch davon ausgeht, dass die Versuche unabhängig voneinander sind (und es gibt in der Beschreibung keinen Anhaltspunkt dafür, dass sie es nicht sind), dann ist es auch egal, ob du das 100x hintereinander machst. Die Wahrscheinlichkeit, das richtige Hütchen zu treffen, liegt bei 1/3, völlig unabhängig von der Strategie. 

Das einzige, was vielleicht reinspielen könnte, wären psychologische Motive auf der Seite des Spielleiters. Z. B. könnte er versucht sein, den Ort öfter zu wechseln, weil Menschen dazu neigen, wechselnde Orte für wahrscheinlicher zu halten. Aber das könnte bei dem speziellen Spielleiter natürlich anders sein. Oder man könnte aus der verstreichenden Zeit ablesen, ob und wie oft ein Tausch stattgefunden hat - aber auch das sind Nebenbedingungen, von denen du nichts geschrieben hast. Die würden dann dazu führen, dass man eben keine Gleichverteilung hat. 

Danke für deine Antwort.

Demnach spielt der Ausgangspunkt das ich gesehen habe unter welches Hütchen der Spielleiter die Erbse zuerst gesteckt hat keine Rolle da die Hütchen komplett zufällig vertauscht werden.

0

Was möchtest Du wissen?