Was vertragen Meerschweinchen NICHT?

6 Antworten

Zwiebelgewächse

(Porree, Zwiebeln und Schnittlauch)

Hülsenfrüchte

(Linsen, Erbsen, Bohnen)

Kartoffeln

Rettich

Radieschen

(Mit Aufnahme der Blätter)

Steinobst

(Kirschen, Pfirsich, Pflaume, Nektarine, Mirabelle, ect.)

______________________________________________________

Mehr gibt es hier:

https://herz-fuer-tiere.de/haustiere/kleintiere/meerschweinchen/das-duerfen-meerschweinchen-nicht-fressen

Woher ich das weiß:Recherche

http://diebrain.de/I-futter.html

Wenn man da etwas runter scrollt steht da etwas von "giftige Pflanzen und Unverträgliches" oder so ähnlich

Was genau das jetzt aber steht weiss ich nicht, vl ist dass sowas wonach du suchst.

Meerschweinchen haben eine sensible Verdauung. Das bedeutet, dass die Tiere vor allem faserreiches Futter benötigen. Anders als beim Menschen verfügen Magen und Darm bei den Meerschweinchen nämlich nicht über Muskeln, durch deren Bewegung die Nahrung verdaut wird. Es ist vielmehr so, dass die Nahrung durch Magen und Darm geschoben werden kann.

Dies ist im Übrigen auch der Grund dafür, dass Meerschweinchen mehrmals pro Stunde fressen müssen. Tun sie das nicht, verbleibt die Nahrung zu lange im Magen-Darm-Trakt, was für die Tiere überaus gefährlich werden kann.

Aufgrund dieser Verdauungs-Mechanismen gibt es viele Lebens- und Futtermittel, die Meerschweinchen nicht fressen dürfen.

Süßigkeiten und Salzgebäck

An erster Stelle stehen Süßigkeiten wie BonbonsKekse und Schokolade. Letzteres ist besonders gefährlich. Abgesehen davon, dass die Süßigkeiten die Verdauung blockieren, verfügen sie über einen hohen Zuckeranteil, der den Tieren schadet. Obendrein lassen Bauchschmerzen und Blähungen nicht lange auf sich warten. Aufgrund des hohen Salzgehaltes und so manch anderer fragwürdiger Zutat, sind auch Salzstangen und Salzgebäck für Meerschweinchen absolut ungeeignet. Zu viel Salz stellt für die Tiere ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar.

Getreidekörner

Meerschweinchen sind von Natur aus nicht in der Lage, die Getreidekörner zu verdauen. Sie werden somit unverdaut ausgeschieden, können auf ihrem Weg durch Magen und Darm jedoch unter Umständen für Schmerzen sorgen.

Nudeln und Reis

Was dem Menschen schmeckt, ist für Meerschweinchen noch lange nicht geeignet. So ist es beispielsweise bei Nudeln und Reis. Der Reis wird unverdaut ausgeschieden und die Nudeln bestehen aus Zutaten, die für die Meerschweinchen nur schwer verdaulich sind. Faserreiche Bestandteile, wie die Tiere sie für eine optimale Verdauung benötigen, sind in beiden Lebensmitteln schließlich nicht enthalten.

Frisches und hartes Brot

Brot besteht ebenfalls aus zahlreichen Zutaten, die für Meerschweinchen nicht geeignet sind. Es gibt Meerschweinchen-Halter, die ihren Tieren hartes Brot anbieten, damit die Tiere daran ihre Zähne abschleifen können. Bedenken Sie jedoch, dass das Brot – egal, ob hart oder frisch – für die Tiere nicht gut verdaulich ist.

Abgesehen davon kann das harte Brot von Schimmelsporen verseucht sein. Diese bedeuten für das Meerschwein eine echte Gefahr. So kann schimmliges Futter beispielsweise zu Krebsgeschwüren führen.

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte, zu denen beispielsweise die Linsen, Bohnen oder Erbsen gehören, sind stark blähend. Dies ist für Meerschweinchen sehr gefährlich. Sie sollten den Tieren daher auf keinen Fall Hülsenfrüchte anbieten.

Diese Obst- und Gemüsesorten dürfen Meerschweinchen nicht fressen

Meerschweinchen lieben frisches Obst und Gemüse und auch Leckerlies aus getrocknetem Obst und Gemüse stehen hoch im Kurs. Doch längst nicht alle Sorten sind für die Tiere verträglich. Es gibt sogar Obst- und Gemüse, die stark gesundheitsgefährdend sind.

Diese Gemüsesorten dürfen Meerschweinchen nicht fressen:

  • Zwiebelgewächse aller Art wie beispielsweise Porree, Frühlingszwiebeln, Schnittlauch, Zwiebeln
  • Rettich
  • Kartoffeln
  • Radieschen (die Blätter der Radieschen kannst du bedenkenlos an die Meerschweinchen verfüttern)

Diese Obstsorten dürfen Meerschweinchen nicht fressen:

  • Steinobst in allen Varianten wie beispielsweise Nektarinen, Mirabellen, Pflaumen, Pfirsiche oder Kirschen
  • Avocado (die Avocado, die viele Menschen zumindest in kleinen Mengen problemlos vertragen, ist übrigens für die meisten Tierarten gefährlich)
  • Exotische Früchte wie beispielsweise Physalis, Mango, Kiwi, Granatapfel, Papaya oder Litschi
Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Meerschweinchen sind Vegetarier also:

Salamis, Schinken, Mettwurst, Steak, Milch, Käse, Tunfisch, Hai, Schwertfisch, Forelle, zu viel Trockenfutter, Schokolade und Sonstiges mit Zucker.

Und ja ich habe schon Leute gesehen, die das oder Ähnliches an ihre Meerschweinchen verfüttert haben, ob ihr es glaubt oder nicht. Da hat man schon richtig gesehen wie die immer ein Bogen um die Salamischeiben gelaufen sind etc.

Danke aber vertragen sie dann auch die Kerne von der Paprika?

0
@Karlheinz238

Vermutlich kein Problem, ich denke eine genaue Antwort findest du am schnellsten wenn du einfach googelst.

Meine Kaninchen haben jedenfalls keine Probleme damit.

1

Meerschweinchen sind sogar nicht nur Vegetarier, sondern auch "Veganer"😁

0
@Sophia110

Ja aber bei Tieren speicht man ja meißt von Vegetariern.

Ist schon klar, dass sich ein Meerschweinchen morgens kein Spiegelei gönnen wird.

0

Wenn du Meerschweinchen Tomaten fütterst darfst du ihnen NICHT das grüne füttern, ist giftig für sie. Auch unreife Tomaten sind giftig. Zwiebel und scharfe Sachen vertragen die auch nicht. Und Schokolade solltest du ihnen auch nicht geben. :) Hülsenfrüchte solltest du WAHRSCHEINLICH auch nicht geben.

Was möchtest Du wissen?