Was versteht man unter Schmelzwärme und Erstarrungswärme und wie hängen sie zusammen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man Eis bei z.B. -30°C hat und erhitzt es in einem Topf, dann steigt zunächst die Temperatur bis sie 0°C erreicht hat. 

Danach bleibt sie trotz Wärmezufuhr bei 0°C bis alles Eis geschmolzen ist. Die Wärme die man zuführen muss, um das ganze Eis zum Schmelzen zu bringen, wird Schmelzwärme genannt. 

Wenn alles geschmolzen ist, wird die zugeführte Wärme wieder zur Erhöhung der Temperatur des nun flüssigen Wassers genutzt.

Das ist bei jedem Material so, nicht nur bei Wasser.

Umgekehrt geht es genauso, wenn man von außen kühlt. Dann gibt das Wasser Wärme nach außen ab, wenn es fest wird. Dies nennt man allgemein Erstarrungswärme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kira35
26.12.2015, 18:35

vielen dank für deine hilfe

0

Ich glaub das ist die energie, die man aufwenden muss um ein Medium zum schmelzen/erstarren zu bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kira35
26.12.2015, 16:58

Danke

0

Was möchtest Du wissen?