Was versteht man Unter Präsidialsystem?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Präsidialsystem würde dem Präsident (in dem Fall Erdogan) mehr Macht zustehen.

Präsidialsysteme gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen, gemein haben sie, dass der Präsident Regierungschef und Staatsoberhaupt ist, nicht wie in parlamentarischen System wo diese Ämter auf zwei Personen aufgeteilt werden, wie in Deutschland oder der (noch) der Türkei.

Zur Zeit gibt es das Parlamentarsystem, welche bedeutet, dass das Parlament neue Gsetze entwickelt und hauptsächlich an der Macht ist. Im Parlamentarsystem mischt sich der Staatspräsident nicht in die Politik ein, er kontrolliert nur, ob ein Gesetz gegen die Verfassung stößt oder nicht. Beim Präsidialsystem würde statt das Parlament der Staatspräsident in der Macht stehen. Aus diesem Grund will Erdogan auch die Verfassung ändern, er hat gerade nicht viel in der Hand und will an die Macht.

Das bedeutet, dass eine einzelne Person alle Macht besitzt. Also ein Diktator.

Hallo Affe 2002, das ist ein Vorurteil wenn du sagst, dass ALLE Türken ausrasten! Ich bin eine Türkin, und raste eher bei Leuten aus, die unwissentlich das gut finden, was der Erdogan so treibt.....Nun zu dir Nullwissend, da du hier sicherlich zur Schule gehst, wirst du auch sicherlich etwas von der Deutschen Geschichte mitbekommen haben, da ich denke, dass du nicht völlig verblödet bist, rate ich dir die Parallelen zwischen Hitler und Erdogan zu ziehen....Hitler hat am Anfang auch "gutes" für sein Volk getan, wie Erdogan (wie ihr das auch alle nennt), bis er 6 Millionen Menschen auf dem Gewissen hatte, uns erwartet in der Türkei nichts Anderes! DIKTATUR, MENSCHENMASSEN, LEID, MORD.....In diesem Sinne viel Spaß 😭😠👊👎

Das Präsidialsystem, auch Präsidialdemokratie ist eine Regierungsform in der Politik eines Landes. Viele Deutschtürken haben bei der Volksabstimmung in der Türkei für die Präsidialdemokratie gestimmt. Vielleicht, weil man es auch hier in Deutschland satt hatte, so lange zu warten, bis dann endlich eine Regierung gebildet werden konnte? Hier in Deutschland kennen wir das parlamentarische Regierungssystem.

Unter dem parlamentarischen Regierungssystem kommt es oft vor, dass man als Bürger die Partei wählt, weil diese ein Parteiprogramm vorlegt. Nach der Wahl aber alles wieder ändert, weil die gewählte Partei ein Bündnis mit einer anderen Partei eingehen muss (Koalition) und in diesem Kompromiss etwas ganz anderes in der Politik geschieht, als dass man ursprünglich erwartet hatte. Ausserdem kann man die Budeskanzlerin auch nicht selber wählen und das nennt man dann Demokratie?

Um die tatsächliche direkte Demoktratie zu bekommen, muss man die Präsidialdemoktratie in einem Land einführen und das Volk dazu auffordern, die Regierung selbst zu bilden. Dann gibt jede Partei ihr Programm bekannt und jeder weiss, wer seine Interessen vertritt. Und gleichzeitig wählt das Volk auch noch den Präsidenten für die nächsten 5 Jahre. Einfacher gehts nicht. So macht es die Türkei bei den nächsten Wahlen auch. Und diese Änderung waren vom Deutschtürken wohl als einleuchtend und für gut befunden worden. Deshalb haben sie dieses Präsidialsystem demokratisch angenommen. So sahen es auch die Türken im eigenen Land und deshalb sind sie in Sache Demoktratie einen grossen Schritt weitergekommen.

Es gibt kaum Länder, die dem Volk so viel Macht geben. Nicht einmal in den USA kann das Volk den Präsidenten direkt wählen.

Hier noch das neue Regierungssystem der Türkei (Präsidialdemokratie):

Erdogan ist der größte? Ja klar indem er kurdische zivilisten tötet.. Dann nennt ihr euch noch sunniten wenn ihr jemanden feiert der kurden tötet oder aleviten.. Unmenschliche kreaturen seid ihr!

Was möchtest Du wissen?