was versteht man unter Immaterialität und Interaktivität?

4 Antworten

man versteht im marketing die beiden begriffe genauso wie in anderen bereichen. deshalb kannst du einfach google oder eine andere suchmaschine benutzen.

Bin zwar kein Experte aber ich versuche mal logisch vorzugehen:

Immaterialität - Das Objekt um das es sich dreht ist nicht "anfassbar" (z.B. ein Werbeslogan)

Interaktivität - Der Kunde kann mit dem Inhalt der ihm dargeboten wird arbeiten / interagieren. Soll heißen auf eine Aktion des Kunden folgt eine Reaktion (z. B. Man klickt auf einer Internetseite eines Autohauses auf das Auto und kann drum herumgehen oder auch einsteigen)

immaterial ist bspw. eine dienstleistung, ein service, also ein handlung, die du nicht vorproduzieren oder lagern kannst, immateriell ist bspw. eine marke, eine emotion, ein character, werte, die man nicht anfassen kann

na was interaktiv ist sind bspw. auch spiel-und mitmachangebote im vertrieb oft genutzt, um den kunden zu bewegen oder unter marktforschungsaspekten meinungen oder reaktionen auswertbar zu machen

Was möchtest Du wissen?