Was versteht man unter einer "Stoffgruppe"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Stoffgruppe sind mehrere Chemische Stoffe die zusammen gehören von den Eigenschaften usw.

zum Beispiel Edelgase, Halogene, Kohlenstoffgruppe usw.

6

Dankeee :)

0

Und was habt ihr im Unterricht zum Thema Stoffgruppen behandelt?

In der organischen Chemie wären Beispiele für Stoffgruppen:

  • Alkane, Alkene, Alkine,
  • Alkanole (= Alkohole), Aldehyde, Ketone
  • Carbonsäuren
  • substituierte Stoffgruppen, die noch andere Elemente als C, H und O enthalten, z.B. Halogenalkane
  • aromatische Kohlenwasserstoffe
  • polymere Stoffgruppen, wie Kohlenhydrate, Eiweiße, DNA, Kunststoffe
  • stickstoffhaltige Stoffgruppen, wie Amine, Aminosäuren, Alkaloide
  • schwefelhaltige Stoffgruppen, wie Thiole

Stoffgruppen sind also Gruppen von chemischen Stoffen, die gewisse Gemeinsamkeiten aufweisen, wie enthaltene chemische Elemente, funktionelle Gruppen, struktureller Aufbau, oder ob sie aliphatisch oder aromatisch sind.

Lasse einfach die Antwort zu so einer Frage weg und mache die anderen richtig gut.

Da bist du ja früh d'ran und mit YT hast du natürlich den ultimativen Nachhilfelehrer gefunden. Mit deiner Frage, kann man natürlich jahrelang Informationen generieren.

Warum fragst du nicht einfach kurz: Chemie - wie geht das?

Essigsäure und Salzsäure - zwei Stoffe einer Stoffgruppe...brauche hilfe in chemie!

Wie könnte man diesen Ausspruch auswerten und begründen?

thx lg

...zur Frage

Welche Stoffe sind in Universalindikatoren?

Ich schreibe morgen eine chemie arbeit und finde irgendwie nirgendswo die antwort die ich benötige, währe toll wenn jemand mir helfen könnte.

...zur Frage

Das Gesetz von der Erhaltung und der Masse des Atommodells von Dalton?

Könnt ihr mir das gesetzt erklären ?
Danke im Voraus :)

...zur Frage

Warum siedet Wasser bei 100 Grad?

Schreibe morgen eine Chemie-Arbeit und muss Bezug auf die Teilchenebene erlären.

...zur Frage

Gentechnik-Plasmide und Viren als Vektoren?

Hey,

in Bio machen wir gerade Gentechnik. Um ein Gen in eine menschliche Zelle zu transportieren benötigt man ja ein Virus als Vektor. Der Virus wird so modifiziert, dass dieser ein bestimmtes Gen in sich trägt und es durch Injektion in die Wirtszelle des Menschens übertragen werden kann.

Meine Frage ist hier ob ich es richtig verstee´he, dass das Gen in das Chromosom der Wirtszelle eingebaut wird und es sich um ein lysogener Zustand handelt, weil der Virus in der Wirtszelle in einem unaktiven Zustand befindet?

Bei den Plasmiden als Vektor habe ich die Frage wie dieses modifizierte Plasmid in die Bakterie kommt? Ist das der Vorgang der Endozytose? Und was bringt es für den Menschen wenn man eine Bakterie mit dem gewünschten Gen hat?

Ich freue mich wenn ihr mir weiterhelfen könnt ;)

...zur Frage

Morgen Chemie-Arbeit, ich kapier (fast) Nichts :-(

Hallo liebe Community :), ich schreibe morgen eine Chemie-Arbeit, und versuche schon seit ein paar Tagen zu lernen. Immer wenn ich denke ich hätte es verstanden, merke ich am nächsten Tag dass ich alles vergessen habe, oder es doch nicht verstehe. Jetzt sitze ich hier und mich mir voll Stress, frage mich wie ich das bis Morgen alles hinbekommen soll. :-( Habt ihr vielleicht Tipps wie ich es möglichst schnell bis morgen lerne?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?