was versteht man unter einem sakrament?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Sakrament bezeichnet man in der christlichen Theologie einen Ritus, der als sichtbares Zeichen beziehungsweise als sichtbare Handlung eine unsichtbare Wirklichkeit Gottes bewirkt, sie vergegenwärtigt und an ihr Anteil gibt. Das Zweite Vatikanische Konzil sah in der Kirche als Ganzes „in Christus gleichsam das Sakrament, das heißt Zeichen und Werkzeug für die innigste Vereinigung mit Gott wie für die Einheit der ganzen Menschheit“

Das ist so ein Ritus, den die Katholische Kabale erfunden hat, um die Menschen glauben zu machen, sie bräuchten die Kirche für ihr »Heil«.

Ein Sakrament ist eine heilige, kirchliche Handlung die konstituierenden Charakter hat. Die Kirche beruft sich dabei auf eine Anweisung Christi oder eine Praxis im Neuen Testament. "Heilig" ist ein Sakrament insofern, daß es auf Gottes heilige Zusage in Jesus Christus Bezug nimmt. "Kirchlich" ist ein Sakrament, weil es nur von einem Priester oder Pfarrer (bei der evangelischen Kirche auch von einem, von der Kirche besonders Beauftragten) vollzogen wird. "Konstituierend" ist ein Sakrament, weil es einen gewissen Status zusagt, z.B. bei der Taufe die Einverleibung in den Leib Christi. Der Bezug auf eine Anweisung Christi (wie z.B. Taufe und Abendmahl) oder einer Praxis der Kirche (wie z.B. die Krankensalbung oder - bei einigen Freikirchen - das Agapemahl).

http://www.glauben-und-bekennen.de/besinnung/begriffe-s/sakram.htm

Was möchtest Du wissen?