Was versteht man unter einem Ddr-Schäferhund?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

DDR-Schäferhunde sind normale deutsche Schäferhunde mit Ostblut...sie haben einen stämmigeren Körper und keine abfallende Hüfte, also keine Hüftdisplasie, was viele von den Schäferhunden haben die überzüchtet sind...

Also sind das also nur die, Schäferhunde, die im Osten gezüchtet wurden und die Brd, die, die die meisten kennen ?

ja es sind Ostschäferhunde und diese sind viel gesünder...die ganzen züchter tendieren wieder zu dem Ost-Schäferhund

0
@kiiwyy

Ich hab mir Bilder angesehn, ist ihr Fell immer so dunkel?

0

Die Ddr´s sid aber nicht die altdeutschen Schäferhunde(nur mit einem anderem Namen), oder?

Was ist das für eine Hunderasse/Mischling?

Hallo liebe Community, In einem Video habe ich diesen Hund gesehen, aber weiß nicht, um welchen es sich dabei handelt. Mir sieht er nach einer Mischung nach Schäferhund und Husky aus, ich bin mir aber unsicher und würde deshalb gerne die genaue Bezeichnung erfahren. Vielen Dank im Voraus :-)

...zur Frage

Gibt es eine Weltkarte für Deutsche Sprachinseln?

Ich würde gern Urlaub in ein fremdes Land machen ,aber die Sprachhindernisse nerven...

ich kenn bereits deutsche Sprachinseln in Canada und Italien (italien versteht man auch als deutscher schwer) xD

ich freu mich auf jede Antwort......

...zur Frage

Warum sind der Deutsche Schäferhund und der Rottweiler Listenhunde?

In der Liste für Listenhunde steht der Deutsche Schäferhund drin. Sicher, der Deutsche Schäferhund ist groß und kräftig und kann, wenn er denn Mal angreift natürlich auch großen schaden anrichten, das kann allerdings jeder große Hund. Vom verhalten her, sind aber Deutsche Schäferhunde nicht Agressiv.

Genauso wie Rottweiler. Nun gut, Rottweiler können schon etwas aggressiver sein, das ist aber auch eher selten und meistens "Antrainiert".

Auch der Labrador kann sehr gefährlich sein, der steht allerdings nicht drin. Ich kann ja verstehen das man große Hunde als gefährlicher ansieht als kleine (ist ja auch klar ein großer Hund kommt eher an gefährlichen stellen dran als ein kleiner Fußabtreter), allerdings direkt diese Hunde als Listenhunde und nahezu als verboten zu erklären finde ich etwas überzogen. Kleine Hunde sind so oft um einiges Aggressiver gegenüber Menschen und anderen Hunden, da scheint es aber niemanden zu interessieren, wahrscheinlich weil sie ja oft nicht viel anrichten können. Wieso ist das so? Wieso stehen teilweise kaum Aggressive Hunde in der Liste? Besonders der Deutsche Schäferhund und Rottweiler.

...zur Frage

Ist ein Vertrag gültig wenn diejenige die ihn unterschreibt aufgrund Fremdsprache nicht versteht?

Zum Beispiel:

Eine Frau unterschreibt im Ausland einen deutschen Ehevertrag, aber sie versteht den Inhalt nicht weil sie kein deutsch kann.

Ist dieser Ehevertrag gültig?

...zur Frage

Erwachsene weiße schäferhunde lustlos oder verspielt!

Wir bekommen nach den Ferien einen weißen Schäferhund-Welpen !! = ) wisst ihr ob diese Hunde , wenn sie erwachsen sind auch noch so verspielt oder ob die nur total lustlos sind ?? ( so im allgemeinen )

...zur Frage

Versteht mich mein hund?

Ich habe immer das Gefühl das mein hund ( zwergpudel) alles versteht was ich sage. Kann das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?