Was versteht man unter dieser Kündigung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gilt ab Ausbildungsbeginn.

Allerdings ist üblich, dass ein Ausbildungsverhältnis innerhalb der Probezeit von 4 Monaten mit sofortiger Wirkung aufgehoben werden kann. Danach ist eigentlich nur noch eine außerordentliche Kündigung möglich.

Oden handelt es sich nicht um eine betriebliche Berufsausbildung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Butterbrot8
29.01.2016, 15:10

Danke sehr an alle, die mir jetzt schon geantwortet haben :)

Es ist eine Betriebliche Berufsausbildung.

0

Es gilt hier die dreimonatige Probezeit ab Ausbildungsbeginn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenzing42
29.01.2016, 14:48

Es gilt hier die dreimonatige Probezeit ab Ausbildungsbeginn.

Allerdings
widerspricht diese Regelung dem Berufsbildungsgsetz in Bezug auf die
Kündigung während der Probezeit in der Ausbildung.

Während der
Probezeit ist eine Kündigung ohne Einhalten einer Kündigungsfrist möglich(§ 22 Abs.1
BBiG). Diese Regel ist unabdingbar, davon kann also nicht zuungunsten des
Azubis abgewichen werden.(§ 25 BBiG)

2

Die ersten drei Monate sind die Probezeit ab Ausbildungsbeginn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab Arbeitsbeginn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?