Was versteht man unter dem Bildformat 4:3 Letterbox?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bestimmte Fernsehformate wie das 16:9-Format oder Filmformate wie Cinemascope mit 21:9 können auf Standard-Bildschirmen mit einem Bildseitenverhältnis von 4:3 nur mit Einschränkungen dargestellt werden. Werden diese Formate an die Breite des 4:3-Bildschirms angepasst, entstehen oben und unten breite schwarze Balken und die eigentliche Darstellung erscheint als schmaler Streifen, so als ob man durch einen Briefkastenschlitz schauen würde. Daher auch die Bezeichnung Letterbox. http://kuerzer.de/DMjRbV7Xn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

d. h. das (16:9) Bild wird unverzerrt auf einem 4:3 Monitor dargestellt - mit fetten Balken oben und unten. "Gegenteil": Pan & Scan (links+rechts wird beschnitten zugunsten voller Höhe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emjay
12.04.2008, 14:28

Da ich einen 16:9 Fernseher habe, konnte ich irgendwie den Unterschied nicht erkennen. Vielen Dank!

0

bei 4:3 wird alles in 4:3 dargestellt. also auch die 16:9 filme. die erscheinen dann ohne schwarze balken oben und unten.

bei 4:3 letterbox werden alle filme im richtigen seitenverhältnis auf einem 4:3 monitor wiedergegeben. d.h. dort erscheinen dann wieder die schwarzen balken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letterbox bedeutet ja 'Briefkasten'.

(Hier wohl eher 'Briefkastenschlitz', wenn zusätzliche Balken oben und unten zu sehne sind.)

Probiere es einfach aus. Es ist abhängig von Deinem Fernseher (Bildformat) welches die bessere Einstellung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verhältnis der Bildgrösse Breite: 4, Höhe: 3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emjay
12.04.2008, 14:26

Schon klar, aber 4:3 kann ich 2x anwählen. Einmal mit dem Zusatz Letterbox.

0

Was möchtest Du wissen?