Was versteht man unter arterialisiertem Kapillarblut?

2 Antworten

Wenn man Blut aus der Fingerkuppe abnimmt, ist das ein "Mischblut", das immer einen arteriellen und einen venösen Anteil hat. Man kann nicht erkennen, wenn man zB mit der Lanzette durch die Haut sticht, ob man eine Arterie oder Vene trifft. Für die meisten Blutwertkontrollen (zB Blutzucker) ist es unwichtig welches Blut abgenommen wird.

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Hi,

Arterialisierung meint einen Vorgang, arteriell einen Zustand des Blutes.

Unter Arterialisierung versteht man die Erhöhung der Sauerstoffkonzentration und die Verminderung der CO2-Konzentration, bei der Passage der Lungenkapillaren.

Dieser Vorgang macht also etwas mit dem Blut, wenn es durch die Lunge strömt. Mit arteriellem Blut würde man den Vorgang nicht erfassen. Die Wortwahl arterialisiertes Blut legt Wert darauf, auf diesen Vorgang hinzuweisen. Gruß

Was möchtest Du wissen?