Was versteht man stark vereinfacht unter Effektivverzinsung in der Finanzmathematik?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Effektivverzinsung ist auf die Laufzeit 1 Jahr bezogen.

Muss man z.B. bei einer Hypothek 5% Zins bezahlen, jeweils vierteljährlich nachschüssig (also 4 Zinsraten jeweils zum Quatalsende), so heisst das auf das Jahr gesehen, dass man mehr bezahlt, als wenn man Ende Jahr in einer Rate die 5% bezahlen würde.

Die Ursache ist der Zinseszinseffekt.

Um das zu transparent zu machen müssen die Kreditgeber den effektiven Jahreszins ausweisen.

Der Zins der sich ergibt wenn alle Nebenkosten, Gebühren usw. mit eingerechnet sind.

LG

Was möchtest Du wissen?