Was versteht man genau unter "traue deiner Intiution"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Intuition ist ein mißverständlicher Begriff, der aufgeklärt werden muß.

Wie
das verlinkte Stangl-Lexikon und auch Wikipedia erklärt, basiert deren
Intuition auf bisherige Erfahrungen. Allerdings könnte das auch
"Instinkt" sein.

Es gibt aber auch eine andere Intuition. Autoren  wie Dr. Joseph Murphy, der über Positives Denken schrieb, erklärt es als plötzliche übersinnliche Eingebung. Das hat nichts mit bisheringen Erfahrungen zu tun, sondern ganz im Gegenteil, überhaupt nichts damit!

Ich
habe selbst viele Erfahrungen damit gemacht, daß ich weiß, was
geschehen wird. Es wird auch Bauchgefühl genannt, aber disese geistige
Intuition ist anders und deutlicher zu spüren. Man spürt deutlich eine
Vorahnung, die sich dann auch bewahrheitet.

Mich selbst ärgert die
unterschiedlichen Erklärungen zur Intuition. Deswegen möchte ich
deutlich darauf hinweisen, daß es zwei Arten davon gibt: Die Intuition
der Psychologie und die geistig-übersinnliche.

Nett, wenn Ihr das zukünftig beachtet. Vielen Dank!

Beste Grüße vom Klingonen

 Naja, Intuition ist ja keine Vorahnung! Intuition ist dein inneres Gefühl… Zum Beispiel wenn du einen neuen Menschen kennenlernst, was du von ihm denkst, ob er gut für dich ist, ob er ehrlich ist, wie er wohl mit dir umgehen mag in eurer weiteren Bekanntschaft… Zum Beispiel… 

 An sich habe ich ganz gute Erfahrungen mit meiner Intuition! Man muss nur immer aufpassen, dass man Intuition nicht mit Vorurteilen verwechselt… 

T3Fahrer

Sozusagen ein Bauchgefühl, dass sagt, ob etwas sich gut oder schlecht anfühlt.

Wenn ich ein komisches Gefühl im Bauch habe, wenn ich eine Entscheidung treffen muss, hat sich das meist als richtig herausgestellt - sprich: hätte ich auf meinen Bauch gehört und mich anders entschieden, wäre ich nicht auf die Schnauze gefallen😉

Am Besten rational (mit dem Kopf) und dem Bauch entscheiden!

Meine Intuition ist ein A****. Wenn ich sie brauche belügt sie mich und wenn andere sie brauchen, dann liegt sie üblicherweise richtig. Sprich: Ich hab seltenst Glück, aber dafür weiß ich wenn es anderen schlecht geht. Das einzige worauf ich mich bei ihr verlassen kann, ist dass ich immer genau dann aufs Handy schaue, wenn grade eine wichtige Nachricht kommt, auch wenn es davor Stundenlang unbeachtet in der Ecke liegt.

The4ter 08.08.2017, 01:14

xD

0

Intuition und "innere Vorahnung" werden gerne Synonym verwendet, allerdings führt der Begriff "Vorahnung" wie ich finde auf eine falsche Fährte.

Eine Vorahnung ist für mich eher das Gefühl, dass ein bestimmtes Ereignis bevorstehen könnte...

Also bleibe ich mal bei Intuition.

Intuition ist die Summe all Deiner Erfahrung, die ohne nachzudenken ein

Gefühl dafür vermittelt, welches die richtige Lösung, der richtige

Gedanke sein könnte. Dieser zu trauen bedeutet, auf dieses erste Gefühl zu hören, zu vertrauen. Da dieses Gefühl umfassender wirkt, als ein selektives Nachdenken, bei dem man einzelne Fakten analysiert, ist es, also die Intuition oft richtig, sofern diese geschult wurde, was wiederum durch nachdenken und Analyse geschieht...

Da gibt es tausende gute Erklärungen dafür und nur die eigene Subjektive hat mich richtig überzeugt. 

Was möchtest Du wissen?