Was versteht man genau unter Ad. Libitum?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi

Es ist sehr schwer deinen schweifenden Gedanken zu folgen :-)

Ad libitum bedeutet, dass man den entsprechenden Abschnitt selbstbestimmt im Tempo gestalten kann. DU bist der Chef.

Also die Verhältnisse der Noten, die durch die Notenwerte vorgegeben sind bleiben einigermaßen bestehe, aber die Tempogestaltung obliegt, wie in einer Kadenz, dir und (stell dir vor es wäre ein Dirigent dabei) nicht dem Dirigenten/dem Orchester, was dann oft für ausgeprägtes Rubato genutzt wird.

Dabei heißt das natürlich nicht, dass man absolut machen kann was man will, denn angesichts der stilistischen Besonderheiten des Werkes würden verschiedene Gestaltungen des Ad Libitum Parts mehr oder weniger elegant und stimmig wirken. Das weiß aber auch deine Lehrerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NataVioline 19.09.2016, 13:20

Ok tempo bestimmt man selbst. Zu ad libitum gehört auch freier Rythmus ist das nicht das selbe wenn ich das Tempo manchmal verlangsame oder beschleunige nur an manchen Stellen? 

0
Marius1002 19.09.2016, 21:17
@NataVioline

Genau so ist es. Du bestimmst in diesem Teil, wie schnell oder mit welchem Rhythmus du die geschriebenen Töne spielst. (Um auf deine 2. gestellte Frage mit Tempo = Rhythmus einzugehen: In diesem Fall ist das Tempo und Rhythmus dasselbe, DENN ein Zuhörer könnte nicht bestimmen ob du lediglich das Tempo verändert hast oder den Rhythmus. Das Tempo und der Rhythmus ist immer Proportional. Es ist wie gesagt komplett frei Hauptsache die Originalen Töne werden gespielt. 

1

Was möchtest Du wissen?