Was versteht ihr unter "verbotenes Wissen"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Häresie ist mein Schnappreaktioinsgedanke dazu als erstes. 

Schaue hierzu bitte nach dem Nicäischen Konzil. Wikipedia reicht komplett aus. 

Tatsächlich gibt es in diesem unserem Staat erwachsene Menschen, welche fest davon überzeugt sind, das Grundgesetz zu kennen und zu beachten sei verboten. Hier handelt es sich nach meiner Erfahrung vor allen Dingen um Subjekte, ,welche es als existentielle Frage empfinden, ob wir in einer durch Titelträgerchen geführten Diktatur oder einer republikanischen, sozialen Demokratie leben. Es sind nicht die Vorteilsnehmer, welche es als existentielle Frage verbreiten, sondern die Vorteilsgeber. Was erstaunt. Immer wieder. Hier auf Gf gab es schon den einen und den anderen entsprechenden Beitrag von Vorteilsgebern dazu. Auf einer anderen Plattform steht für mich entsprechende Klärung aktuell an.

Ein öffentliches Beispiel dazu, welches Verfassungsrechtler aus ganz Europa, inklusive aus Karlsruhe, auf den Plan rief, ist auf change dot org zu finden. Da haben von ausschließlicher Gier angetriebene Zweiloch-Zellhaufen die Forderung an die Bundeskanzlerin aufgestellt, ein Gesetz zu schaffen, welches Frauen den gleichen Lohn für gleiche Arbeit gewährleistet. Hätte Merkel diese Petition angenommen, wäre es zur Verfassungsklage gekommen. 

Merkel lehnte begründet ab. Ihre Begründung war so einfach formuliert dass sie selbst Erstklässler verstehen können. 

Daraufhin schrieb so ein Zweiloch-Zellhaufen auf einer anderen Plattform, die Ablehnungserklärung Merkels würde nicht interessieren, das Thema werde weiter verfolgt, im Bedarfsfall auch vor Gericht. 

Dies ist für mich ein sehr gutes Beispiel dafür, Was tatsächlich hinter sogenanntem verbotenem Wissen steht. 

Sicherlich gibt es Vorteilsnehmer. Das wurde ja in einer anderen Antwort angedeutet. 

Allerdings nehme ich es als äußerst schädlich wahr auszublenden, dass die Vorteilsnahme nur deshalb möglich wird, weil eine Vorteilsgebung es - ist es zulassen? ist es einfordern? ist ein Zusammenhang mit Herdentrieb zu unterstellen?

Keine Ahnung. Empfehlenswert scheint mir, diese Seite der Medaille zu kennen und zu beachten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verbotenes wissen ist das was mann nicht wisssen will, glücklich ist wer vergißt was nicht mehr zu ändern ist, zb der passive wiederstand im 3. Reich; Freimaurer, Leonardo da vinci; der schuss in die pulverkammer, aufgrund einsatz des lebens einzelner; god save the lonely .... ones.

das geheimniss des glaubens und jesus sprach wäre euer glaube nur so groß wie ein senfkorn Ihr würdet ... und Gott spricht, wenn ihr eueren Dienst getan habt... seid ihr nicht wie sklaven????????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschen wissen nicht, dass sie nichts wissen!

Die meisten Menschen sind in einer Art permanenten Verzweiflung, so dass sie gar nicht erkennen koennen, dass sie nichts wissen. Sie wissen nur Dinge, die im Fersehen, Magazinen, Internet ihnen nahe gebracht werden.

Das Unwissen ist das groesste Problem heutzutage!

Wir sind alle konditioniert nichts wissen zu wollen, auch wenn die Wahrheit praesentiert wird.

Wenn die Illusion faellt, dann waere die Menschen ohne Halt und Hilfe, sie wuerden verrueckt!

Wenn du etwas Verbotenes liest, dann fuehlst du Schuld, das  wurde uns ueber Jahrtausende implementiert. Der Weg der Wahrheit ist steinig, aber befreiend!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das "verbotene Wissen" war Wissen von dem die Kirche nicht wollte das es ihre Anhänger kannten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von s0nderbarXP
28.06.2016, 17:09

Gibt es Beispiele? Also etwas, was später herausgefunden wurde???

0

good by lenin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?