Was versteht ihr unter Gleichheit und Gerechtigkeit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi!

Unter Gerechtigkeit verstehe ich dass wenn z.B. eine Mutter einem Kind mehr Aufmerksamkeit schenkt als dem anderen ist das natürlich NICHT gerecht,sondern das komplette Gegenteil.Also wenn sie beide GLEICH behandelt.Ein anderes Wort ist fair.

Und unter Gleichheit verstehe ich 1.Sehr große Ähnlichkeit/Übereinstimmung ,aber auch bezüglich der Stellung,der Rechte.(z.B.Das wir uns alle gleich vor dem Gesetz zu halten haben )

Danke für die hilfreiche Antwort.

0

Also unter Gleichheit verstanden die Bürger bei der französischen Revolution (als Beispiel), dass vor dem Gesetz jeder gleich ist. Man darf also vor Gericht nicht benachteiligt werden, nur weil man eine Frau ist oder Ausländer oder ähnliches. Oder straffrei ausgehen, weil man ein reicher Bürger ist. Gleichheit kann man in einer Gesellschaft daher objektiv als gegeben oder nicht gegeben betrachten.

Gerechtigkeit ist ein weit dehnbarer Begriff. Er wird oft angewendet, wenn es darum geht so etwas wie einen Idealzustand zu beschreiben, wo jeder zufrieden ist. Beim Thema sozialer Gerechtigkeit geht es oft um Chancengleichheit: zum Beispiel, dass jedes Kind Schulbildung kostenlos erhält, damit er die gleiche Karriere machen kann, wie eines aus reichem Hause. Oder dass die Leute, die viel Geld verdienen mehr Steuern zahlen als die Geringverdiener, so dass sich die Kosten für staatliche Leistungen so verteilen, dass der eine nicht verhungert, während der anderen Kaviar isst und Champagner trinkt. 

Um die beiden Begriffe etwas abzugrenzen: vor dem Gesetz sind die Menschen zwar gleich, dennoch kann es in der Gesellschaft ungerecht zugehen. Das eine bringt nicht zwangsläufig das andere mit sich.

In den USA zum Beispiel sind die Gerichte nicht korrupt und die Justiz behandelt gleich. Aber für deutsche Verhältnisse emfinden viele Leute das Sozialwesen als ungerecht, weil es viele Menschen gibt, die extrem arm sind.

Die Amerikaner stören sich jedoch nicht so sehr daran, daher ist Gerechtigkeit immer eine subjektive Angelegenheit, die immer abhängt, was die Menschen eines Landes als fair und unfair empfinden.

Was möchtest Du wissen?