Was versteht ihr unter einer Norm. Was zählt für euch zu normativem Verhalten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Norm ist etwas Gleichgemachtes, ein festes Maß.

Es ist eine, sozusagen festgelegte Schublade, was bei den DIN-Normen durchaus Sinn macht.

Normatives Verhalten ist für mich, wenn man sich der Norm (Schublade der Gesellschaft, in dem Alter hast du das zu sein und zu tun etc.) entsprechend verhält, LG.

Aber woher weiß man, was die Schublade der Gesellschaft ist? Und was passiert, wenn man sich an bestimmte Regeln nicht hält, die einem sinnlos erscheinen?

1
@Sirias

Die Schubladen der Gesellschaft werden sowohl in der Schule, als auch vom Leben selbst (Meinungen und Verhaltensweisen Anderer)  gelehrt, ob man das nun gut findet, oder nicht

Wenn man sich nicht an Regeln hält, die einem sinnlos erscheinen, kommt es auf die Regeln an, die man nicht beachtet.

Ist man beispielsweise der Meinung, Bitte und Danke zu sagen wäre überflüssig, würde man jetzt nicht gesetzlich verfolgt, aber die Reaktion der Menschen mit denen man zu tun hat, würde entsprechend ausfallen und man würde sehr schnell zu der Erkenntnis kommen, dass das vielleicht doch nicht soo verkehrt ist.

Ist man jedoch der Meinung, der lästige Nachbar würde schon längst weggehören und erschießt ihn, um Ruhe zu haben, ist das eine Regel, deren Nichtbeachtung eine Straftat darstellt und, zu Recht,  entsprechend verfolgt würde.

Egal welcher Meinung man auch ist, Regeln ermöglichen das (friedliche) Zusammenleben in der Gesellschaft und manche sind durchaus sinnvoll, manche weniger und wiederum manche sogar überflüssig, LG.

1

Wenn etwas die Norm ist, ist das etwas, das die Mehrheit tut. Das muss meiner Meinung nach nicht zwangsläufig auch das Richtige sein. 

Normen sind zum anderen auch allgemein gültige Regeln.

LG

Eine Norm entspricht einer Idee, die das besagte als Normal oder Normalität bezeichnet ... Was alle als Normal halten, enspricht somit der Norm, obwohl niemand weis, was denn die Normalität, eigentlich ist...

Alles was dieser Norm nicht  entspricht, wäre also Un-normal , was natürlich schon den Un-sinn impliziert, denn alles was ist , ist eben so, wie es ist ...Niemand würde auf die Idee kommen zusagen ,heiss ist Normal und Kalt ist Unnormal ... ;)

Mit anderen Worten, schafft sich jeder die eine oder andere Norm , obwohl es sie  nicht gibt..., daraus entsteht dann erst die Scheinwelt/ Illusion oder auch das Abbild einer Matrix...!

Also, wenn Deine Haarlänge im Bereich von 95,44% aller Menschen in Deutschland liegt, die dein Geschlecht haben, dann liegst du noch in der Norm.

Eine Norm ist für mich eine anerkannte Regel.

Was ist eine anerkannte Regel? Beispiele?

0
@Sirias

Für mich ist das eine Regel die von dem Staat oder dem Eigentümer anerkannt wurde. Eine in dieser Situation gültige Regel (Norm)

0
@JanDragon

Dann müssten Regeln ja irgendwo schriftlich verankert sein. Wo?

0

Was möchtest Du wissen?