Was versteht ihr unter Eifersucht in einer Beziehung oder gibt es verschiedene Arten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man sagt immer, ein bisschen Eifersucht ist ,,gesund" und ich denke das stimmt auch. In einem gewissen Maße. Denn Eifersucht ist auch ein Zeichen von Unsicherheit in der Beziehung. Wenn du dir nicht sicher bist, dass dein Freund/in dich wirklich liebt, dann wird man natürlich schnell eifersüchtig weil man sich nicht wie ,,die Einzige" fühlt. Vielleicht solltest du das mit der Eifersucht deshalb nochmal überdenken. 

Für mich macht eine gute Beziehung aus, dem Anderen zeigen zu können, dass man ihn liebt und nicht verlieren will ohne dies an der Eifersucht deutlich zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Freundin meinte, dass Eifersucht ein Zeichen dafür ist, dass man kein Selbstbewusstsein sein hat

Wenn man liebt muss man nicht einengen und kontrollieren sondern lässt dem Partner die Freiheit sich zu entfalten und zu verwirklichen. Wenn eine Beziehung nicht passt sollte man sie beenden und nicht mit Eifersucht, Verboten etc. künstlich aufrecht erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat nichts mit einem geringen Selbstbewusstsein zu tun, dass ist ganz normal. Bei den einigen ist es mehr ausgeprägt bei den anderen weniger. Außerdem spielt auch immer Vertrauen eine große Rolle.

Eifersucht bedeutet immer, dass dir die Person nicht egal ist und das du ihn, in deinem Falle liebst. Bei mir ist manchmal das Problem, dass ich auch eifersüchtig aus "Prinzip" bin, also das es mir mehr um meinen Stolz geht.

Ich habe auch jemanden kennengelernt und bin in vielerlei Hinsicht irgendwie eifersüchtig, aber bin mir sicher, dass ich nichts für ihn empfinde.

Deshalb solltest du erkennen, wann es dich wirklich verletzt oder wann du übertreibst, einfach weil dir etwas nicht passt.

Du solltest ihm auf keinen Fall eine Szene machen, das kommt immer sehr schlecht an. Sag ihm einfach, wenn dir etwas nicht gefällt und wenn dich sein Verhalten wirklich verletzt. Das sollte er verstehen.

Ich denke bei langjährigen Freundinnen sollte man kein Fass aufmachen, aber ich würde es auch nicht toll finden und nicht verstehen, warum ihn neue Mädchen interessieren bzw. er interessiert daran ist, sie kennenzulernen. Ex Freundinnen sollten meiner Meinung nach auch prinzipiell Tabu sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Freundin hat da Recht. Beziehung heißt nicht dass man sich gegenseitig gehört. Viele verstehen das falsch. 

Er/Sie kann so viele Freunde vom anderen Geschlecht haben wie er will. Solange sie platonisch sind gibt es da nicht auszusetzen. Ja das gilt auch wenn die gute Freundin bildhübsch ist. 

Wer da so stark verzweifelt hat einfach nicht genug selbstbewusstsein und stellt sich sofort vor, wie der Partner mit der anderen viel glücklicher wäre. 

Wer Selbstbewusstsein hat , weiß genau dass sie/er die beste für sein Partner ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich heißt es auch nicht unbedingt, dass man kein Selbstbewusstsein hat.

Bei manchen Menschen kann man das sicher nicht ausschließen... aber nein.

Eifersucht zeigt, dass man den anderen liebt und nicht verlieren will...

Das man seinen Stolz hat und dazu auch steht.

Also wenn einem Dinge stören, stören sie einen halt und man teilt sich mit.

Einerseits ist es dann die Einstellung, Handlung oder Worte, die von ihm ausgehen... oder eben der Zweifel an allen Frauen... weil Frauen eben oft auch mit Mitteln kämpfen, bei denen Männer nichts mitbekommen.

Hinter meiner steckt größtenteils mein Stolz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?