Was versteht ihr unter dem Satz:"Ich versuche, meinen Freund zu lieben"?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kenne einiger die geheiratet haben, weil sie ihren Freund ganz ok fanden ( aber eben nicht liebten). Solche Beziehungen halten oft unerwartet lange

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Aussage ist meiner Meinung nach keine Basis für eine lange Beziehung, die bevorstehende Eheschließung sollte noch einmal gründlich durchdacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarcoAH 02.07.2016, 08:45

Wenn ich wüsste, was ich da machen könnte? Oder wäre es wirklich sinnvoller, sich überhaupt nicht reinzuhängen?

1
ponter 02.07.2016, 08:50
@MarcoAH

Wie gut kennst du ihren Freund?

Es ist natürlich heikel, sich unter diesen Umständen in eine Beziehung einzumischen. Ich würde auch davon abraten.

Ob sich die Aussage letztendlich auf die Beziehung auswirkt, ist auch nicht sicher.

Vielleicht lôst sich das Problem auch von selbst.

1
MarcoAH 02.07.2016, 08:53
@ponter

Ich kenne beide und finde auch beide symphatisch. Ich kenne beide, ich rede mit Ihnen. Weiß, wo sie arbeiten, wo sie wohnen und von Ihr kenne ich die gesamte Familie. Kurz: Einigermaßen gut kenne ich die beiden.

Ob sich das von selbst löst, m.E. würde ich das eher beneinen.

0
MarcoAH 02.07.2016, 15:52
@Veilchen48

Ich halte mich da raus. Das muss jeder für sich selbst entscheiden, was er macht. Mir ging der eine Satz einfach nicht aus dem Kopf.

1
Veilchen48 02.07.2016, 20:27
@MarcoAH

sehr vernünfig Dein Entschluss, lieber Marco.! LG Veilchen.

0

Entweder man liebt Jemanden oder man liebt ihn nicht. Da gibt es nichts zu überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarcoAH 02.07.2016, 08:46

Dieser Satz geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf.

0
Maikiboy29 02.07.2016, 15:19
@MarcoAH

So wie ich das hier so heraus gelesen habe, spielt der Glaube eine große Rolle. Es geht offenbar um den berühmten Satz "Ihn zu lieben und zu ehren, bist das der Tot euch scheidet". 

Weder sie noch er können in die Zukunft sehen und können somit auch nicht voraussagen, ob die Ehe halten wird. Aber sie können sagen, was sie jetzt füreinander empfinden und ob sie die Ehe eingehen wollen.

Wenn sie sagt, sie möchte versuchen ihn zu lieben, so stellt sich die Frage ob sie es für jetzt oder für die Zukunft meint. Jetzt sollte sie wissen ob sie ihn genug liebt um ihn zum Mann zu nehmen, für die Zukunft kann sie es nicht sagen. 

0

Klingt für mich irgendwie seltsam. Eher danach, dass die Frau gar nicht so recht weiß, ob sie ihren künftigen Gatten liebt ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber der Spatz in der Hand..? Da  sie ihn nach eigenem Bekunden  nicht liebt, muss er andere Qualitäten haben, dass sie ihn heiraten wird. Sie versucht´s zumindest, das heißt, sie spielt ihm schlichtweg was vor!

Der Mann kann einem echt leid tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarcoAH 02.07.2016, 08:43

Ich denke, es liegt nicht an den Qualitäten, sondern an dem Glauben. Beide sind Christen und es wird erwartet, dass geheiratet wird. Noch Problematischer wird es, wenn der Vater von Ihr ein höheres Amt in der Kirche begleitet.

1
meinerede 02.07.2016, 08:54
@MarcoAH

Na bitte, dann hast´ja die Antwort! Und womöglich geht sie auch noch als Jungfrau in die Ehe! Aber solche Ehen müssen nicht die schlechtesten sein. Abgesehen davon, dass die  sowieso halten muss, bis dass der Tod sie scheidet.

2

Es ist schwer ihn zu lieben obwohl man es möchte. Ist durch sein schwieriges Verhalten zu erklären.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich verstehe es so. sie liebt ihn nicht, mag ihn vielleicht nur, ist auf geld o.ä. hinaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarcoAH 02.07.2016, 08:48

Den ersten Teil des Satzes verstehe ich genauso. Beim zweiten Teil spielt das Geld eine eher untergeordnete Rolle. Es geht um die Kirche. Es wird erwartet, dass geheiratet wird.

0

Bei dem Satz, ist keine Liebe. Versuchen ist nicht Wissen. Geht es da um Geld?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarcoAH 02.07.2016, 08:43

Nein, um den Glauben, um die Kirche.

0

Was möchtest Du wissen?