Was versteht ein Jurist unter "das ungeschriebene Gesetz"?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn ein Anwalt im Zusammenhang mit einer Abmahnung von "ungeschriebenen Gesetzen" redet schrillen bei mir alle Alarmglocken. Das ist ein vollkommen unjuristischer Begriff. Der sollte schon konkreter werden und auf Urteile verweisen. Für mich heißt das, dass er sich seiner Sache nicht sicher ist.

Juristisch gesehen gibt es kein ungeschriebenes Gesetz. Arbeitsrechtlich gesehen gibt es natürlich auch Arbeitsanweisungen, -Aufträge und Ähnliches. Auf irgendwas muss sich eine Abmahnung ja stützen.

Es gibt die schriftlichen Gesetze und dann gibt es das Recht, welches von den Gerichten im Wege der Auslegung ermittelt wurde.

Ohne nähere Angaben um was es in der Abmahnung geht, kann Niemand sagen, ob es in dem Bereich ungeschriebenes Recht gibt.

Das ungeschriebene Gesetz bedeutet, dass es für eine in der Praxis oft angewandte Handlung so keine gesetzliche Grundlage gibt, es aber eben alle so handhaben.

Dann würde ich doch aber mal nachfragen, auf welches ungeschriebene Gesetz sich der Abmahnende da bezieht.

Gerade bei Abmahnungen wird oft Müll geschrieben, wenn es um angebliche Gründe geht.

Ich würde es als ethisches gesetzt interpretieren

wie würde ich ein ungeschriebenes gesetz erklären...

es ist schwierig. es geht dabei um dinge die man tut die selbstverständlich sind, aber kein gesetz dafür gibt.

zum Beispiel habe ich bei der arbeit mal empfindliche messmittel kurz auf den fussboden gelegt. das war grund genug das mich der meister deutlich darauf hingewiesen hat.

auf die frage was dagegen spricht war das ein ungeschriebenes gesetz.

das macht man nicht, das ist ein ungeschriebenes gesetz. das messzeug muss weich und sauber an sicheren stellen abgelegt sein

also kein gesetz regelt wo das messmittel abgelegt werden soll, aber es selbstverständlich ist das man es nicht auf den fussboden ablegt.

naja, gibt vllt bessere erklärungsformen, aber vllt hilfts dir ein wenig weiter :-)

Kommentar von holodeck
16.03.2016, 16:33

Das ist ein überaus charmantes Beispiel für das umgangssprachlich gemeinte "ungeschriebene Gesetz" ;-)

1

Was möchtest Du wissen?