Was verraten Träume?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was Träume sind

Damit du erstmal verstehst, dass alles nur in UNSEREM Kopf entsteht, erkläre ich dir, wie Träume entstehen. Das Unterbewusstsein verarbeitet während wir schlafen alle Informationen, die es bekommt. Und wir träumen dann davon. Das ist ein Überlebensmechanismus eines Lebewesens. Wir Menschen z.B. würden ohne Träume nicht überleben. 

Das Unterbewusstsein nimmt tagsüber Informationen auf und nachts werden sie verarbeitet und bestimmten Schemen zugeordnet. Zu den Informationen zählen: 

  • Erfahrungen
  • Erinnerungen 
  • (sensitive, akustische und visuelle) Reize
  • Gedanken
  • Gefühle
  • Vorlieben 

Warum wir uns an Träume erinnern

Während dem Sortierungsprozess "träumen" wir von den Informationen, die gerade vom Unterbewusstsein verarbeitet werden. Dabei bemerken wir nicht alle Informationen, die im Traum auftauchen, denn das ist nicht das Ziel (zumindest ist das meine Theorie). Aus diesem Grund vergessen wir träume instant. Wir erinnern uns nur an Träume, wenn: 

  • unser Unterbewusstsein uns versucht etwas mitzuteilen (Erinnerungen an etwas/ Ängste)
  • wir bestimmte Aktionen noch mal genau überdenken sollen 
  • wir Probleme haben und mögliche Lösungsvorschläge im Traum auftauchen 
  • unser Unterbewusstsein eine Information aus dem Bewusstsein erhält und sie nicht verarbeiten kann, da sie mit vorherigen nicht übereinstimmt 
  • wir mitten in einem Traum (in der REM-Phase) aufgeweckt werden und uns an den Anfang erinnern   

Wieso träumt man so viel "Schwachsinn"?

Und wiso träumt man zum bsp. Von unlogische Situationen mit dem Schwarm?

Wenn etwas verarbeitet wird, träumen wir sehr viel Schwachsinn, was 

meistens nichts mit unseren tatsächlichen Gedanken und Lebenssituationen 

zu tun hat. Normalerweise vergessen wir das Geträumte, wie schon erwähnt, sofort. Die Informationen in unserem Unterbewusstsein werden im Traum zusammengewürfelt wiedergegeben. Es ist also möglich 

alles zu träumen, auch wenn man behauptet nie über sowas nachgedacht zu haben.

Das Unterbewusstsein rechnet 1 und 1 zusammen und es entsteht etwas vollkommen neues. Das Unterbewusstsein gibt also nicht nur ganz stumpf Informationen wieder, sondern vermischt auch einige, sodass es so wirkt, als würde man etwas neues träumen, oder man würde es zum ersten mal sehen. 

Zukunftsträume und Verbindungen mit anderen

Denkst du sie zeigen die Zukunft an?

Sowas ist natürlich vollkommener Humbug, denn es gibt für alle Arten von Träumen und deren Zufälle eine völlig harmlose und logische Erklärung. Ich verweise hier einfach mal auf eine Frage, die ich mal beantwortet habe: https://www.gutefrage.net/frage/wahrsager-traeume?foundIn=list-answers-by-user#answer-182895800

wenn man viel an eine Person denkt, dann täumt die Person an die man gedacht hat von einem. Kann das wirklich stimmen?

Das ist ebenfalls nicht korrekt, da Träume im Unterbewusstsein entstehen - in deinem eigenen. Und nur du hast Zugriff auf deinen Unterbewusstsein. Es besteht keine telepathische Verbindung o.ä. mit anderen Unterbewusstseine. Für dein Unterbewusstsein gibt es nur dich! 

Falls du noch Fragen haben solltest oder etwas noch unklar ist, dann präzisiere ich meine Antworten. 

MfG, Mara :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von delia2
08.02.2016, 12:46

Danke für deine ausführliche Antwort. Sie hat mir sehr geholfen. Dieses Thema finde ich sehr interessant und faszinierend :)

0

Meistens träumen wir das,was uns im Unterbewusstsein beschäftigt ,oder was wir nicht verarbeitet haben.Träume wollen uns meistens auf etwas hin weisen. Eigentlich hat jeder Traum eine Bedeutung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von delia2
07.02.2016, 21:12

Denkst du sie zeigen die Zukunft an? :)

0
Kommentar von delia2
07.02.2016, 21:15

danke:)

1

Einige Träume sind deine größten ängste oder deine größten wünsche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Starlink
08.02.2016, 12:43
größten

Das Wort würde ich in dem Zusammenhang nicht unbedingt benutzen. Es gibt auch verborgene Talente, Wünsche, Ängste ect., die oft durch Träume entdeckt werden. Ich z.B. habe erst letztens gemerkt, als ich von etwas geträumt habe, dass ich ein Bedürfnis hatte, das mir vorher nie aufgefallen war. Es war ein kleines Bedürfnis, doch jetzt wächst es. Das heißt...der Ursprung von Gedanken (Informationen) liegt meistens in den eigenen Träumen und haben klein angefangen. 

0

träme verraten einem, daß man noch kein schauendes bewußtsein hat, denn nur mit dem kann der wahrheitswert eines traumes erkannt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?