Was verdient meine Firma an mir?

7 Antworten

Was die Produktivität bei deiner Firma betrifft, verdient deine Firma nicht direkt an dir, außer, dass alles sauber ist und somit ein gutes und gesundes Arbeiten geschaffen wurde. Du bist in den Augen der Firmenleitung eher ein Ausgabenfaktor, aber enorm wichtig, damit die Firma nicht im Dreck erstickt. Gleichzusetzen mit der Arbeit der Hausfrau und Mutter, die ja "nicht arbeitet".

Verdient wird am Verkauf der hergestellten Artikel, der mit dem Konstruieren über das Herstellen bis zur Rechnungsstellung geht. 

Solange du eine feste Arbeit hast, kannst du dir doch eine besser bezahlte Arbeit suchen. Dauert manchmal, aber könnte dich glücklicher machen. Man muss nur mal den Hintern hoch kriegen und nicht nur meckern. Wünsche dir viel Glück bei der Suche nach einer wesentlich besser bezahlten Stelle.

Nun auf kurzen Zeitraum würde die Firma vermutlcih kaum etwas verlieren.

Auf längeren Zeitraum kann es aber zu Rufschädigungen oder Beschwerden aus der Arbeiterschaft usw. kommen, wenn nicht geputzt wird.

Allerdings hängt der Lohn auch vom derzeitigem Arbeitsmarkt ab...

Also ich glaube Tarif bedeutet es ist festgeklopft. Man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege.

Wenn Du mehr Geld willst, geh' zu Atomkraftwerken, ich glaub die zahlen gut.

Wenn Du denkst, das ist Ausbeutung, dann finde den Fehler im System, gründe eine Partei, gewinne Mehrheiten und ändere das System!

Zeitfirmen Mindestlohn 8,84 brutto oder netto??

Sind die 8,84 netto oder brutto ?

Und wie viel kommen bei 8,84 brutto bei einer 40 Stunde pro Woche raus Mal 4 ?

Sond 1000 euro realistisch?

...zur Frage

Als Pflegehelfer via Zeitarbeitsfirma arbeiten. Erhalte ich den Mindestlohn der Zeitarbeitsfirma oder den Mindestlohn der Pflege?

Ich fange an als Pflegehelfer via Zeitarbeitsfirma zu arbeiten. Erhalte ich den Mindestlohn der Zeitarbeitsfirma ) 9 Euro Stunde) oder den Mindestlohn der Pflege (10.20 Euro Stunde) Ich bin ungelernt in der Pflege ?

...zur Frage

Was ist der Mindestlohn bei Bürokaufmännern?

Tag,

ich habe ein kleines Problem. Ich habe demnächst vor auszuziehen (werde im Januar 20 Jahre alt) und bin grade auf Wohnungssuche. Das ist aber nur nebensächlich, mein Problem:

Ich verdiene Brutto 1000,00 € und Netto 745,00 € netto. Bei dem Lohn wird das ausziehen natürlich zum Akt, da so abzüglich der Lebenskosten kalkulatorisch kaum etwas bleibt. Die Ausbildung zum Bürokaufmann habe ich im Juni abgeschlossen. Gibt es so etwas wie einen Mindestlohn, bzw. ein Gleichstellungsgesetz, da meine Kolleginnen um die 1400,00 € Brutto verdienen in der selben Position? (Sind 4 und 9 Jahre im Betrieb)

Die Firma an sich arbeitet im Stahlbereich (CNC Technik) und gehört zum Handwerk. Die Firma an sich liegt in Niedersachsen, um es noch weiter zu spezifizieren im Emsland.

...zur Frage

Ist es fair, dass ungelernte so schlecht bezahlt werden?

Ist der mindestlohn nicht viel zu niedrig? Ich finde jeder, ja auch ungelernte sollten von ihrem job leben können. Natürlich können sie nicht so gut wie ein gelernter verdienen. Aber 10 Euro die Stunde sollte das minimum sein. Was denkt ihr von einem Mindestlohn von 10 oder 12 Euro die Stunde? Zu hoch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?