Was verdient ein Bauingenieur

5 Antworten

Also ich will noch mal etwas mehr ins Detail gehen:

1. Zuerst einmal ist zwischen dem Einstiegsgehalt und dem Spitzengehalt zu unterscheiden: Während das Einstiegsgehalt eines Bauingenieurs zwischen 2.800 und 3.500 (Stand 04/2017) liegt, kann das Spitzengehalt bis zu 8.500 Euro brutto betragen.

2. Ist für das Einstiegsgehalt eines Bauingenieurs der erworbene Abschluss entscheidend: Ein Master-Absolvent verdient jährlich 2.000 bis 3.000 Euro mehr als ein Bachelor-Absolvent. Und wer noch eine Promotion draufpackt, kann sogar bis zu 10.000 Euro mehr pro Jahr verdienen. Natürlich alles brutto!

3. Entscheidet auch die Hochschule, an der der Abschluss erworben wurde, über die Höhe des Einstiegsgehalts: Wer an der Universität oder Technischen Universität studiert hat, verdient im Schnitt bis zu 3.000 Euro mehr als jemand, der den gleichen Abschluss an einer Fachhochschule gemacht hat.

4. Hängt die Höhe des Einstiegsgehalts auch von der Region ab, in der man anfängt zu arbeiten: In Süddeutschland wird traditionell besser bezahlt als in Norddeutschland oder den Neuen Bundesländern.

5. Wird in großen Unternehmen in Durchschnitt etwas besser bezahlt als in kleinen und mittleren Unternehmen. Das liegt an den vielen Aufträgen und den Tarifverträgen mit der Gewerkschaft.

6. Für das spätere Spitzengehalt ist dann Berufserfahrung wichtiger als alle vorgenannten Punkte.

Wenn du das noch etwas genau nachlesen willst, kannst du das hier tun:

https://bauingenieurwesen-studium.com/zukunft-nach-dem-studium/welches-gehalt-erwartet-dich-nach-dem-studium/

Viel Erfolg bei den Verhandlungen! :-)

Das Gehalt eines Bauingenieurs richtet sich nach seiner Berufserfahrung und dem Betrieb, in dem er arbeitet.

Ich zum Beispiel bin relativ frisch von der Uni, hab meinen Master mit 1er Abschluss und bekomme derzeit im Ingenieurbüro lächerliche 2800€ Brutto. Ohne Weihnachtsgeld, 13. Gehalt und Überstunden werden weder verrechnet noch bezahlt. Auch wenn man grad erst Absolvent ist (wobei ich neben dem Studium im Ingbüro gearbeitet habe), sollten eigentlich mit M.Sc und guter Note mindestens 3200€ Brutto im Monat drin sein.

ARMES DEUTSCHLAND

3000 kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen. Mein vater als bauingenieur verdient knapp 8000 brutto! aber dazu muss ich noch sagen mein vater ist chef ingenieur vielleicht deswegen mehr aber 3000 euro hört sich wenig an wer würde für 3000 euro im monat 6 jahre studieren gehen? kann ich genau so bei krupp arbeiten gehen bekomm ich auch fast 3000 euro raus und das ohne 6jahre studium! oder liegt es daran das mein vater schon 19 jahre berufserfahrung hat?

man lernt nur 3 Jahre (6 Semester)

0

naja wie du selbst gesagt hast ist der Verdienst deines Vater Brutto wenn du dann noch die leitende position beachtest ist ein Gehalt von 3000 Netto nicht unverhältnismäßig

0

Den ersten Kommentar habe ich gar nicht mit bekomme :D das mit 6 Jahre war einfach nur daher gesagt weil ein Studium ja etwas länger geht. Kenne mich damit nicht so aus aber mein Vater ist Diplom Ingenieur, ich glaube dadurch war sein Studium etwas länger aber 6 war nur daher gesagt :D

0

Zu diesem Zeitpunkt wo ich es geschrieben habe, hatte mein Vater Steuerklasse 3 und 3 Kinder auf der Karte also nicht viele Abzüge von 8000€ aber jetzt sind wir alle groß was er jetzt abgezogen bekommt keine Ahnung :D

0

Was möchtest Du wissen?