Was verdienen Profi Kampfsportler ungefähr so Boxen ,Mma, Muay thai?

3 Antworten

Hilfreichste Antwort :

Du kannst dass definitiv hauptberuflich machen. 

Es kommt darauf an wo du kämpfst , es gibt zb. Verbände wie die UFC , da kannst du im ersten Kampf 10.000$ - 20.000$ verdienen. Es kommt halt darauf an ob du zb. in einem vorherigen Verband Champion warst.

Dass ist ein Faktor , und natürlich kommt es dann auf dein kämpferisches Können an , und ob du dich gut promoten kannst. Bei der UFC kannst du als Champion einer Gewichtsklasse 500.000$ - 3.000.000$ verdienen.

Es kommt halt immer darauf an wie viel Leute dass PPV kaufen , wie viel Leute dich kämpfen sehen wollen. 

Oder ob du auf PPV kämpft , oder in sogenannten Fight Nights. 

Ob du auf der Main-Card bist oder Prelims.

Prelims sind die Kämpfer die das Event eröffnen, die Main Card ist der Hauptkampf , diese Kämpfer auf der Main Card werden dann natürlich besser bezahlt.

Dann bei anderen Verbänden wie Bellator zum Beispiel.

Da verdienst du zusätzlich mit Sponsoren.

Google einfach mal : UFC Salarie . 

Da siehst du die Verdienste , geh einfach auf irgendein Event und dann siehst du schon wie die verdienen.

Fazit : Fängt bei ca. 3.000$ / 10.000$ an und geht hoch bis 500.000$ / 3.000.000$

Achja und diese Antwort bezieht sich nur auf MMA ! 

1

also ich bin jetzt seit 1 jahr in einem boxverband und habe den schwergewicht titel in diesem verband ich verdiene im moment 5000 euro im Monat und wenn ich gewinne nochmal + 7000 euro und mir wird essen bezahlt und die flüge 1.klasse und hotels und alles

Respekt ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg 🥊😉

1

Wo kämpfst du?

0

So viel, wie sie über Werbeverträge usw. kriegen.

Man verdient so als Sportler sein Geld nicht direkt mit dem Sport (Fußballer mal ausgenommen), sondern darüber, dass man bekannt ist und Geld dafür verlangen kann, z.B. in einem Werbespot zu schauspielern oder seinen Namen für irgendwelche Produkte herzugeben. 

Und da ist es sehr unterschiedlich, wie viel man bekommt. Kommt auf Bekanntheitsgrad, Verhandlungsgeschick und Arbeitswillen an.

Was möchtest Du wissen?