was verdienen Imker?

6 Antworten

Das kommt darauf an, ob man als Angestellter bei einer Grossimkerei oder bei einem bienenwissenschaftlichen Institut arbeitet oder ob man selbständig ist. 

Ist man Angestellter im öffentlichen Dienst, gelten die Tarifverträge und ist man bei einer Grossimkerei beschäftigt gilt das was mit dem Arbeitgeber im Arbeitsvertrag ausgehandelt wurde. Ausserdem ist es ein Unterschied, ob man nur staatlich geprüfter Tierwirt ist, was einem Gesellen entspricht oder ob man Imkermeister ist. 

Ist man selbständig, dann hängt das von der Betriebsgrösse ab. Ein Grossimker mit über 1000 Völkern verdient wahrscheinlich mehr als ein kleinerer Imker mit nur ein paar hundert Völkern. 

So pauschal lässt sich das also nicht beantworten. 

Da die Imkerei nicht ganz einfach und mit vielen Unwägbarkeiten behaftet ist, gibt es nur wenige Berufsimker. Die überwiegende Zahl der Imker übt die Imkerei als Hobby oder als Nebenerwerbsimker aus. 

Ich denke auch, das ist eher ein Hobby. Als Beruf kann ich mir das nicht vorstellen. Auch das der Gewinn so hoch ist, dass jemand gut davon leben kann.

Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Aber als Zubrot schon eher. 

 

Weshalb kannst Du Dir das als Beruf nicht vorstellen? Es gibt angestellte Imker, es gibt Imkermeister und es gibt selbständige Unternehmer, die von ihrem Imkereibetrieb leben und eine Familie ernähren.

1

Kommt ein bisschen auf die Menge des geernteten Honigs an.

Was möchtest Du wissen?