Was verbraucht mehr Strom: Kassettenspieler oder Cd-Player?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die Kassette wird nicht so lange laufen wie die CD, der CD Player benötigt zwar etwas rechenleistung für die D/A Wandlung, aber die Mechanik für das Kassettenlaufwerk verschlingt mehr Energie.

unterm strich wird das ganze aber nicht viel ausmachen, da das allermeiste so wie so für die Verstärkung drauf gehen. wenn du also die Laufzeit optimiren willst, dann rate ich, die Lautstärke runter zu drehen.

lg, Anna

Commodore64 14.08.2013, 23:16

Vorsicht, die CD dreht sich ganz schön schnell und erzeugt dadurch sehr viel Reibung.

Ein original Sony Walkman läuft viel länger auf seinem Satz Batterien als ein original Sony Discman! Klar, dass die Digitalelektronik damals mehr Strom verbraucht hat als heutzutage, aber ein gutes Kassettenlaufwerk hat kaum Reibung, die zwangsweise immer sehr schnell drehende CD hat aber viel Luftreibung.

0
Peppie85 16.08.2013, 07:35
@Commodore64

du könntest recht haben, die digitaltechnik zieht wirklich nicht viel strom, wenn man bedenkt, dass so ein sch... mp3 player mit nur einer Microzelle etliche stunden lang dudelt...

lg, Anna

0

Das einfachste ist, einen zweiten Satz Batterien mit zu führen und diese dann einfach aus zu wechseln wenn die ersten leer sind.

Du kannst auch Kabel am Batteriefach anschließen und da 12V einer Autobatterie einspeisen, das entspricht genau 8 supervollen Akkus oder 8 halbleerer Alkaline Batterien. Das Ding müsste aber auch eine Kleinspannungsbuchse haben wo man ein handelsübliches Zigarettenanzünderkabel mit Kleinspannungsstecker anschließen kann. Du solltest das Ding nur nicht an ein Auto mit laufendem Motor anschließen.

Mit guten Batterien haben solche Dinger eigentlich die ganze Nacht durchgespielt, egal ob auf CD oder Kassette. Leider haben Billigbatterien heutzutage nur noch einen Bruchteil der Kapazität. Vor allem sind die D-Zellen oft überlagert weil die kaum gekauft werden oder drin ist eine C-Zelle oder gar nur AA-Zelle in einer Pappröhre.

Der Kassettenadapter spart nicht wirklich Strom und der Klang ist dann schlechter, die maximale Lautstärke meistens auch bevor das Ding übersteuert.

Kauf Dir einen FM-Transmiter mit eingebautem Lithiumakku. Die Dinger mit denen man Musik vom MP3 Player ins Autoradio senden kann. Dann lässt Du den Gettoblaster als gewöhnliches Radio laufen, so braucht der am allerwenigsten Strom.

Schwer zu sagen, der Kassettenplayer hat große Einbussen in der Mechanik der Kassette, der CD Player eine extrem hohe Drehzahl, dazu regelmässiges abbremsen und beschleunigen. Gefühlsmäsig behaupte ich der CD Player hat eine geringfügig höhere Leistungsaufnahme bei exakt gleicher Lautstärke. Der einfachste Weg das zu klären wäre wenn du dir ein Amperemeter besorgst und das in Reihe zu deinen Batterien und dem Kasettenrekorder bzw CD Player hängst

Das macht nicht sehr viel aus und kann man auch nicht generell sagen. Bei einem CD-Player muss auch die ganze digitale Signalverarbeitung laufen, die benötigt in der Regel mehr als ein einfacher Verstärker für einen Cassettenplayer. Je nach Marke und Alter kann das eine länger laufen, aber auch das andere. Wie lange das Teil läuft hängt wesentlich mehr davon ab wie laut Du es aufdrehst!

DJMasterMaxX 14.08.2013, 14:51

Was stimmt jetzt? :D

0

Ein Kassettengerät benötigt etwas mehr "Energie", da dort ein Antriebsmotor über Riemen die Mechanik der Kassette antreibt. Beim CD-Player wird über einen Direktantrieb die (wesendlich) leichtere CD zum rotieren gebracht. Bei mri hat ein CD-Player in "normaler" Zimmerlautstärke etwa 10 Stunden gelaufen, wieß aber nicht, ob die Batterien wirklich "voll" waren.

Kasettenrecorder benötigt mehr elektrische Leistung !

Was möchtest Du wissen?