Was verbirgt sich hinter dem Begriff "Sondervorteil" für den Vorstand einer Genossenschaft?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

 

Mein lieber Wagenfeld2,

wenn Du Dich mal ein wenig mit Genossenschaften, insbesondere Genossenschaftsbanken, auseinandersetzt wirst Du den Glauben an das Gute im Menschen verlieren!

Die Idee der Genossenschaften war: Gemeinsam sind wir stark!

Das ist lange vorbei!

Heute sind die Genossen einer Genossenschaftsbank reines Nutzvieh, sie sind die Schafe, den Nutzen haben die Hirten. Die Schafe haben nichts davon, sie tragen nur die Risiken.

Konkret zu Deiner Frage:

der Sondervorteil für den Vorstand kann z.B. eine Verdopplung des monatlichen Gehalts bedeuten Die Vorstandsgehälter sind abhängig von der Bilanzsumme der Bank, die steigt natürlich bei einer Fusion.

Den Vorteil hat der Hirte, die Schafe grasen weiter zum Wohl der Hirten.

Genossenschaftsbank ist staatlich legitimierter Beschiss!

määääh

Karl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wagenfeld2
15.05.2016, 12:27

Ist das wirklich so? Da verkauft also so ein "Bankvorstand" seine Mitglieder für einen "Judaslohn" 

0

Was möchtest Du wissen?