was verändert sich bei der camera obscura?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei einer Camera Obscura, die meisten werden keinen ganzen Raum zur verfügung haben, also der Lochkamera kann sich genau so viel wie bei jeder anderen Kamera verändern.

Die Besonderheit zu anderen Kameras ist das nicht Vorhandensein einer optischen Linse. Diese Bündelt normalerweise die Lichtstrahlen.

Die Lochkamera kann aber trozdem alles was andere Kameras können. Nur evtl. ein wenig umständlicher.

Die Blende ist im Fall der Lochkamera das namensgebende Loch. Iso bzw. Filmempfindlichkeit wird durch den Film an sich bestimmt. Durch Push-Entwicklung ist man hier auch in Grenzen flexibel.

Je nach Lochkamera kann auch die Verschlusszeit genau eingestellt werden.

Auch kann die größe des Lochs varieren, je nach Bauart der Kamera. So sind unterschiedliche Tiefenschärfe-Effekte ähnlich zu einer Kamera mit Linse möglich.

Generell haben die meisten Lochkameras den Effekt weit entfernte Objekte vermeitlich scharf darzustellen. Ähnlich wie eine Linsen-Kamera bei weit geschlossener Blende.

Und Falls dies keine Frage eines an Photographie interessierten ist; Das Bild auf der Abbildungsebene steht auf dem Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?