Was unterscheidet Rechte von Linken?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nach verschiedenen psychologischen und neurologischen Untersuchungen neigen konservative Menschen eher zu Ängstlichkeit. Liberale Menschen sind Offener.

Aber das hängt natürlich nicht nur von der genetischen Disposition sondern auch von der Umwelt ab. Autoritäre Erziehung dürfte sicher auch eher rechtsorientierte Menschen ergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt fast hin, allerdings mit einem kleinen, aber enorm gewichtigen Unterschied:

Linke: Alle sind gleich frei, außer die, welche die gleiche Freiheit und entsprechend die Freiheit anderer nicht anerkennen, was häufig Rechte sind.

Rechte: Deutsche sind besser als Ausländer, Rechte sind besser als Linke, Hans Müller ist besser als Jonas Müller-Schukowski...

Fällt ein Unterschied auf? Das mit dem System ist nicht weiter verwunderlich, bei einem System, welches nicht funktioniert. Weder lang- noch mittelfristig. Wobei Rechte bei dieser Frage natürlich lächerliche Anhaltspunkte wählen, welche im Grunde wenig damit zu tun haben - sie interessieren sich aber auch wenig dafür. Ihnen geht es nur darum, aufgrund von mangelnder eigener Errungenschaften irgendwelche in der eigenen Nationalität zu suchen. Das ist das Ärmste, was man tun kann.

Sieh dir mal das erste in meinem Profil verlinkte Video an, das erklärt einiges mit dem gebührenden Humor;)






Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von innocensius
01.07.2016, 19:58

Aber Freiheit heißt doch auch gegen Freiheit seien zu können oder?!

0

Ich würde hier eher von Rechts- und Linksextremisten sprechen, also Personen, welche die jeweiligen politischen Vorstellungen auf die Spitze treiben. Grundsätzlich sieht die politische Rechte eher, was die Menschen unterscheidet und die politische Linke eher was sie an Gemeinsamkeiten haben.

Rechtsextremisten streben demzufolge einen autoritären, streng hierarchisch aufgebauten Führerstaat an. Linksextremisten jedenfalls im Endziel eine klassenlose, hierarchie- und herrschaftsfreie Gesellschaft ohne Staat. Kommunisten akzeptieren bis zum Erreichen dieses Stadiums übergangsweise einen sozialistischen Staat, Anarchisten wie die sogenannten Autonomen nicht.

Generell weisen Rechts- und Linksextremisten viele Gemeinsamkeiten auf. Ausgangspunkt jeden Extremismus ist ein extremer Dogmatismus, also die Überzeugung im Besitz der politischen Wahrheit zu sein. Daraus erfolgen weitere Merkmale wie Antipluralismus (also das Nichttolerieren anderer Ansichten), Verschwörungstheorien über geheime Mächte (um die bisherige Erfolglosigkeit der eigenen Bewegung zu erklären), ausgeprägtes Freund-Feind denken, identitäre Demokratietheorie ("Ich bin das Volk!"), mitunter (aber nicht zwingend) auch Gewaltbereitschaft.

Mehr dazu hier: http://www.bpb.de/politik/extremismus/linksextremismus/33591/definitionen-und-probleme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, das Rechte bzw Linke viel randalieren. Das ist eine persönliche Einstellung zu verschiedenen politischen und gesellschaftlichen Themen, hat aber mit einem Gewaltpotential nichts zu tun. Du solltest also erstmal unterscheiden zwischen Rechtsradikalen, Linksradikalen sowie Autonomen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von innocensius
01.07.2016, 12:29

11. 12. 15 Leipzig-Connewitz?!

0
Kommentar von Jonas711
01.07.2016, 13:07

26.10.14 Köln (HoGeSa)

0

Die unterscheiden sich weniger als man denkt. Ich würde keine der beiden wählen, weil mir die Ansichten beider nicht gefallen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Rechts" und "links" sind Begriffe aus dem politischen Sprachgebrauch und bezeichnen Ansichten, die sich am rechten oder linken Rand des politischen Spektrums befinden. Extreme Ausprägungen werden "rechtsradikal" oder "linksradikal" genannt. Die Bezeichnung von politischen Auffassungen als "links" oder "rechts" ist etwa 200 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Frankreich. Dort wurde mit der Französischen Revolution 1789 die Nationalversammlung einberufen, die eines der ersten europäischen Parlamente in unserem heutigen Sinne war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wohl eine sehr weitgefasste Frage, die keine wirkliche Antwort hat. Was sind rechte und was sind linke? Beide Begriffe sind heute Sammelbegriffe, die, je nach Auslegung, praktisch jeden Menschen in das eine oder das andere Lager stecken. Dein Denkfehler besteht darin, sich bestimmte Gruppen zu suchen und diese stellvertretend für ein politisches Spektrum zu bewerten.

Gewalt als Ausdruckssprache vereint allerdings alle dummen dieser Welt...:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kolui
01.07.2016, 12:45

Die allgemeine Auslegung für Links und rechts ist aber:

Links = Für Islamisierung

Rechts = Gegen Islamisierung

0

Links wäre humanistisch und sozial, rechts entsprechend rassitisch und asozial.
Beiden gemeinsam ist, dass sie einen repressiven Staat wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der linken ist der Daumen rechts, auf der rechten ist der Daumen links. So einfach ist es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von innocensius
01.07.2016, 12:20

Leute ich rede von POLITIK und nicht von der ANATOMIE des Menschen

0

Oberflächlicher kann deine Betrachtung nicht ausfallen. Ich fordere dich hiermit auf, deine Denkfähigkeiten endlich einzusetzen. Nutze das, was in dir schlummert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von innocensius
01.07.2016, 12:21

Was soll das denn heißen?

0

Ich glaube du hast im Grossen recht. Wahrscheinlich ist es bei vielen von den Mitläufern eher Zufall, ob sie nach rechts oder nach links gehen. Es gibt bei beiden Seiten nur sehr wenige Ideologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?