Was unterscheidet "normale" no-name Sonnebrillen von Markensonnenbrillen von z.B. Ray Ban?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur die Marke kostet Geld.

Es sind so gut wie keine Sonnenrillen ohne den UV-400 - Standard mehr am Markt.

Ganz billige unter 5 Euro können optische Verfälschungen mitbringen, ab 10 Euro sind die Gläser den Markengläsern absolut gleichwertig.

Mein Rat:

Kaufe preiswert und lieber eine mehr (es wird die Zeit kommen, dass Du Dich auf Deine mal drauf setzt).

Hallo, ich trage seit einem Jahr mit viel Genuss eine Marken Sonnenbrille. Die Markenqualität macht sich für mich sofort bemerkbar wenn ich die Brille aufsetze: Ich spüre sie gar nicht! Sie ist federleicht und hat die passende Form für meinen Kopf. Hinzu kommt, das ich durch die Gläser (cooler Grauverlauf ) einen unglaublichen Sehkomfort habe. Drinnen wie draussen! Einmal daran gewöhnt, setzt man sich nie mehr freiwillig eine billige Nummer ins Gesicht bzw. vor die Augen. Es gibt mittlerweile viele kleine, sehr chicke Markenlabel die sehr tolle Brillen anbieten und auch Sonnenbrillen in der Kollektion haben. Da lohnt sich das Geld und der Gang zum Optiker mit einer entsprechenden Auswahl. Ich trage übrigens eine Götti "spin and stow" von der Augenweide Optik in Köln. http://www.augenweide.de Jünger und preiswerter geht es aber z.B. auch mit einer Sonnenbrille von etnia barcelona einem jungen Label aus Spanien 8 )

Markensonnenbrillen erkennt man nicht nur am Label. Leute die einen guten Blick für Stil und Design haben, erkennen in der Regel eine "teure" Brille auch "oben ohne" sofort.

bei marken zahlt man immer erheblichen teil nur für den namen. aber gerade bei brillen sind gläser von entscheidender bedeutung. bei einer billigen 10 euro sonnenbrille ermüden die augen sehr schnell, eine qualitativ gute kann man den ganzen tag tragen, ohne dass die augen ermüdungserscheinungen kriegen. ich kauf mir keine unter 50 euro, ob es allerdings unbedingt eine 150 euro ray ban sein muss, steht auf einem anderen blatt.

Marken-Sonnenbrillen haben meistens qualitativ hochstehende Teile, Gestell wie auch Gläser. Das schlägt sich natürlich auf den Preis. Und dann natürlich die Marke selber. Die muss man natürlich auch bezahlen. Die feinen Teile werden aber auch nur von Leuten wahrgenommen, die etwas davon verstehen. Sie schauen sich dann bei Begegnen auf der Strasse wie "Verschwörer" auf die Logos ...

Also auf jeden fall die gläser, wen du auf irgendeinem markt ode rnicht beim optiker sonnenbrillen kaufst haben die nur dunkle gläser die keinen uv schutz für die augen haben. Und das ist manchmal sogar schädich für die augen. ALso lieber etwas mehr geld für eine richtige sonnenbrille vom optiker zu kaufen als nacher nichtmehr richtig sehen zu können. Ausserdem kannst du dich beim optiker beraten lassen und du kannst dir manchmal auch aussuchen ob du Andere sonnenbrillen gläser reinhaben willst also dunkler oder heller und kannst auch bestimmen ob du Stärke in der sonnenbrille haben willst.

Bei manchen ist die Quali wirklich besser , aber meistens legt man das meiste für die Marke drauf

Was möchtest Du wissen?